Zur politischen Symbolik FYROMs im Namensstreit

Zur politischen Symbolik FYROMs im Namensstreit : Die Inszenierung einer neuen Identität mittels Ritualen, Mythen und Denkmälern

  • Paperback
By (author) 

Currently unavailable

We can notify you when this item is back in stock

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Seit 2006 droht der Namensstreit zwischen FYROM und Griechenland um den Namen Mazedonien zu eskalieren. Als Hauptprovokateur agiert die aktuelle Regierung FYROMs unter Premierminister Gruevski. Durch die Neuerfindung und Zurschaustellung politischer Symbole, Mythen und Rituale versucht diese/r, eine neue Identität für das Land zu finden dies ohne Rücksicht auf die kulturhistorische und territoriale Integrität Griechenlands. Den Auswirkungen der Provokationen auf den euroatlantischen Integrationsprozess FYROMs, den Beziehungen zwischen den Ethnien im Land sowie der wirtschaftlichen Lage gilt das Hauptaugenmerk dieser Arbeit. Exemplarisch wird die Politik der Gruevski-Regierung dargestellt. Es zeigt sich unter anderem an der Vereinnahmung und Beanspruchung antiker hellenistischer, oft mythisierter Persönlichkeiten dass diese/r an der Lösung des Namensstreites nicht nur kein Interesse zeigt, sondern diesen für ihren Machterhalt und ihre Interessen funktionalisiert.show more

Product details