Zur Freundlichen Erinnerung

Zur Freundlichen Erinnerung

By (author) 

List price: US$9.32

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...von dannen. Erst nachdem er in der Tur der Ferkelburg verschwunden war, trat der Burgermeister aus seinem Haus und heftete die Bekanntmachung der grossen Versammlung im Gasthaus "Zur Post" in Greinau in den Kasten. Am darauffolgenden Sonntag war der Tanzsaal der Postwirtschaft zum Bersten voll. Die Bauern aus der Ganzen Umgebung waren zusammengestromt. Die bejahende Entschliessung der Regierung wurde bekanntgegeben. Die ganze Versammlung brullte und klatschte begeistert. "Eine Bahn muss her!" erscholl von allen Seiten. Es gab schwere Rausche.- Schon nach einer knappen Woche erschienen die Vermessungsbeamten im Dorf und wurden mit ehrwurdiger Neugier empfangen, durchschritten die Felder, steckten weiss-rote Stangen auf, kamen immer naher an die Hauser heran, zogen eine Linie durch Reinalthers Garten, uber das Gehoft Sollingers hinweg.- Die Hande in den Hosentaschen, schweigend und gewichtig, sahen ihnen die Bauern erst zu. "Also so ging's?" fragte der Gleimhans einen Vermesser. "Jawohl, ganz so," erwiderte dieser und war schon wieder weiter. "Hm!" brummte der Gleimhans, hob den Kopf und sah den Reinalther verwundert an. "Musst also mein halber Garten weg?" sagte dieser und sah den Geometern nach. Die entfernten sich mehr und mehr. Weiter ging es-uber das Gehoft Sollingers hinweg. "Hoi-Hoi! Da war demnach das ganze Burgermeisterhaus im Weg!" stiess jetzt der Reinalther fast entsetzt heraus und sah betroffen, mit offenem Maul, auf Gleimhans. "Das wird sauber!-Gibt's nicht!" schrie dieser wutend und straffte seine Gestalt. "Und-schau nur!-durch meine schonsten Grund' gings'!" rief der Reinalther, als eben die Vermesser die Linie durch seine Weizenlande zogen, faustete seine Hande drohend und polterte gleichfalls: "Gibt's nicht!" Und auf der Stelle gingen die beiden zum Sollinger hinauf und erhoben lebhaften Einspruch gegen dieses Vermessen. "Dein Haus soll weg! Dein Haus, Sollinger! Und unsere schonsten Grund&apshow more

Product details

  • Paperback | 36 pages
  • 189 x 246 x 2mm | 82g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1236698487
  • 9781236698483