Wilhelm Meisters Wanderjahre - Band 3

Wilhelm Meisters Wanderjahre - Band 3

List price: US$22.40

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ... ihr mehr als einmal, sie solle es nicht zu weit treiben." Suchen wir den Freund nun wieder auf und horen ihn selber. "In dem angesehensten Gasthofe sah ich unten Licht, klopfte am Fenster und fragte den herausschauenden Kellner mit bekannter Stimme: ob nicht Fremde angekommen oder angemeldet seien? Schon hatte er das Tor geoffnet, verneinte beides und bat mich hereinzutreten. Ich fand es meiner Lage gemass, das Marchen fortzusetzen, ersuchte ihn um ein Zimmer, das er mir gleich im zweiten Stock einraumte; der erste sollte, wie er meinte, fur die erwarteten Fremden bleiben. Er eilte, einiges zu veranstalten, ich liess es geschehen und verburgte mich fur die Zeche. So weit war's voruber; ich aber fiel wieder in meine Schmerzen zuruck, vergegenwartigte mir alles und jedes, erhohte und milderte, schalt mich und suchte mich zu fassen, zu besanftigen: liesse sich doch morgen fruh alles wieder einleiten; ich dachte mir schon den Tag abermals im gewohnten Gange; dann aber kampfte sich aufs neue der Verdruss unbandig hervor: ich hatte nie geglaubt, dass ich so unglucklich sein konne." An dem edlen Manne, den wir hier so unerwartet uber einen gering scheinenden Vorfall in leidenschaftlicher Bewegung sehen, haben unsere Leser gewiss schon in dem Grade teilgenommen, dass sie nahere Nachricht von seinen Verhaltnissen zu erfahren wunschen. Wir benutzen die Pause, die hier in das nachtliche Abenteuer eintritt, indem er stumm und heftig in dem Zimmer auf und ab zu gehen fortfahrt. Wir lernen Odoard als den Sprossling eines alten Hauses kennen, auf welchen durch eine Folge von Generationen die edelsten Vorzuge vererbt worden. In der Militarschule gebildet, ward ihm ein gewandter Anstand zu eigen, der, mit den loblichsten Fahigkeiten des Geistes verbunden, seinem Betragen eine ganz besondere Anmut verlieh. Ein kurzer Hofdienst lehrte ihn die aussern Verhaltnisse hoher Personlichkeiten gar wohl einsehen, und als er nun hierauf,show more

Product details

  • Paperback | 62 pages
  • 189 x 246 x 3mm | 127g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1236694155
  • 9781236694157