"Wie konntest du Mensch sein in Auschwitz?"
6%
off

"Wie konntest du Mensch sein in Auschwitz?" : Drei Generationen versuchen zu verstehen

5 (1 rating by Goodreads)
By (author)  , Translated by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 2 business days
When will my order arrive?

Description

"Ich habe drei Leben gelebt auf drei unterschiedlichen Planeten."
Im Holocaust wurden Schicksale entschieden. Shalom Weiss erzählt aus seinem ersten Leben in der Geborgenheit seiner jüdischen Familie und aus seinem zweiten Leben in der Hölle von Auschwitz und Bergen-Belsen. Es gelingt ihm, seine persönliche Geschichte zu verallgemeinern und eine Brücke zu bauen zu den Generationen nach der Shoa. Hier wird auch das Leben der zweiten und dritten Generation im Schatten der Shoa thematisiert. Dieses Buch ist voll mit Fragen, die an Vater und Großvater gerichtet sind. Sie fragen, wie er überlebt hat, wie er seinen Verstand behalten hat und wie er Mensch bleiben konnte.
show more

Product details

  • Hardback | 512 pages
  • 149 x 221 x 48mm | 807g
  • German
  • mit zahlreichen Zeichnungen
  • 3864891582
  • 9783864891588
  • 2,096,466

Table of contents

Inhalt
Vorwort 10

Einleitung zum Büchlein 'Einer aus jeder Stadt' aus dem Jahr 1988 11

Erster Teil: Kindheit 13
Ein auserwähltes Volk 15 - Das Kommen des Messias 19 - Tante Katiza 24 -
Reb Leibisch 26 - Kinder 33 - So kommen die Kinder auf die Welt 36 - Bei
der Patin 39 - Die Reinheit der Mikwe und die Unreinheit des Hasses 45 - In
der Schule 48 - Reb Schlomo Oberländer 54 - Doktor Eisenberg 58 -
Unruhen in der Welt 63 - Gastfreundschaft 66 - Der Rat der
Gemeindevorsteher 71 - Mit den Gojim 73 - Geld, Geld 77 - Das Zelt der
Thora 87 - Brot mit Salz 92 - Pogrome 96 - Unter Nichtjuden 99 - Dieses
Pessachfest 105 - Ghetto 109 - Mutter 113 - Vater 121 - Falsche
Propheten 125 - Konzentration 129 - Ein Waggon voller Schafe
und Vieh 133 - Bella gebiert 135

Zweiter Teil: Shoa 139
Am Ende des Gleises 141 - Der Rauch aus dem Schornstein 145 - Das Lager
der Zigeuner 148 - Und die Zigeuner sind verschwunden 152 - Wie isst
man? 154 - Ein Samstag in Birkenau 159 - Ein Lied über die Latrinen 162 -
Eine Unterhaltung unter Jungen 165 - Zusammen 167 - Transporte 169 -
Seife 172 - Auf einer grünen Aue 175 - Jungs unter Belagerung 178 -
Trzebinia 181 - Essen oder Sterben 184 - Onkel Miklosch 187 -
Zwangsarbeit 191 - Todesmarsch 197 - Durst 199 - Sachsenhausen 202 -
Bergen-Belsen 205 - Bremen-Farge 208 - Die Rache eines Juden 211 -
Bergen-Belsen zum zweiten Mal 215 - Viehfutter 217 - Phantasien 220 -
Akiva 222 - Letzte Stunden 224 - Befreiung 227 - Trauerfeier 230 -
Avraham, Avraham 233

Dritter Teil: Auferstehung 237
Jugoslawen 239 - Nachrichten 246 - Seefahrt 248 - Auf dem Weg 'nach
Hause' 252 - Die Zerstörung des Tempels 255 - Überlebende 257 - Bei Tante
und Onkel 259 - Die Tante macht sich Sorgen 263 - Vorbereitungsbrigaden 266
- Vor der Einwanderung 273 - Alija - Einwanderung 278 - Erster Tag im
Land 281 - Ein Lied zum Frühstück 285 - Givati 288 - Ein israelischer
Soldat 291 - Bunker und Vergnügen 293 - Ein angenehmer Urlaub 298 -
Zur Ausbildung 301 - Schön ist das Leben in der Armee 305 - Man fährt nach
Amerika 309 - In den Grenzgebieten 312 - Die Geschichte von Lea 315 -
Eine eigene Wohnung 320 - Man heiratet 325 - Ruhe und Besitz 329

Vierter Teil: Versuch zu verstehen - Drei Generationen: Fragen und Antworten 335
Fragen zur Einleitung 337

Fünfter Teil: Mit den Überlebenden aufwachsen - Zweite und dritte Generation: Persönliche Eindrücke 447

Sechster Teil: Die Enkel 489

Anmerkungen 505
show more

Review Text

"Aus Shalom Weiss' Beschreibungen - und auch aus seinem Stil des Schreibens - entsteht die Gestalt eines klugen Menschen, human, intelligent, mit gesundem Menschenverstand und dabei ein Idealist, Moralist - eine wunderbare Mischung. Der Text ist wunderbar, voller Emotionen, manchmal komisch, mit einem feinen Schuss Ironie. Es ergibt sich eine Begabung, die sowohl jüdisch wie auch israelisch ist, und ich fühle, dass ich daraus gelernt habe und dass dieses Buch mich ab jetzt immer begleiten wird." David Grossman, Israelischer Schriftsteller und Friedensaktivist
"Mit diesem Text hat Shalom Weiss eine doppelte Leistung vollbracht: auf der einen Seite ist es eine großartige literarische Arbeit und auf der anderen Seite - und diese ist besonders wichtig - ist es ein wertvolles historisches Dokument... man sollte das Publikum darauf aufmerksam machen." Prof. Jeschajahu Leibowitz, Religionsphilosoph
"Besonders beeindruckt hat mich die seltene Begabung der Selbstbeherrschung, die den Text kennzeichnet, der hervorragende hebräische Stil, ein Produkt der großen Schule, die vernichtet worden ist ... und dieser besondere Humor an der Grenze zum Wahnsinn oder Weinen ... dieses Zeugnis ist mir sehr wertvoll." Hayim Guri, Israelischer Schriftsteller und oscarnominierter Dokumentarfilmer
show more

Rating details

1 ratings
5 out of 5 stars
5 100% (1)
4 0% (0)
3 0% (0)
2 0% (0)
1 0% (0)
Book ratings by Goodreads
Goodreads is the world's largest site for readers with over 50 million reviews. We're featuring millions of their reader ratings on our book pages to help you find your new favourite book. Close X