Wie Rasend Verfliegen Die Jahr

Wie Rasend Verfliegen Die Jahr

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days
When will my order arrive?

Description

Sigi Sommer lief als Blasius, der Spazierganger fast 38 Jahre lang fur die Abendzeitung durch seine Heimatstadt. Er schilderte die kleine Welt Munchens - das Alltagsleben in der Vorstadt mit ihren kleinen Leuten und Zaungasten des Lebens. Amusant und ein wenig sentimental, boshaft und melancholisch entsteht hier das Munchen, das Sigi Sommer nie mehr verlassen wollte. Die Leser liebten Blasius als lustiges Lastermaul. Das Buch entdeckt noch einen anderen Sigi Sommer. Er war ein Poet, aber auch ein scharf beobachtender Chronist und ein zeitkritischer Journalist. Spottisch, ironisch und gelegentlich lautstark polternd wandte er sich gegen politische und gesellschaftliche Entwicklungen wie die Wiederbewaffnung und die Notstandsgesetze. In diesem Sinne enthalt das Buch nicht nur seine lustigen Plaudereien, sondern vergessene, manchmal traurige Geschichten, die viel uber seine Anfange, sein Leben, sein Denken und seine Zeit verraten. Da man auch sie oft mit einem Lacheln liest, ist bezeichnend fur Sigi Sommer.show more

Product details

  • Paperback | 168 pages
  • 148 x 210 x 10mm | 227g
  • Allitera Verlag
  • German
  • Illustrations, black and white
  • 3865200680
  • 9783865200686

About Werner Meyer

Siegfried Sommer, 1914 in Munchen geboren, verbrachte die ersten Jahre seines Lebens als Pflegekind in Niederbayern. Schon fruh begann er zu schreiben. Ab 1939 erlebte er als Soldat die Schrecken des Zweiten Weltkrieges. Er schrieb wahrend dieser Zeit weiter Gedichte und gewann einen Literatur-Wettbewerb. Nach dem Krieg kehrte er nach Munchen zuruck und arbeitete als Lokalreporter und Sportberichterstatter fur die Suddeutsche Zeitung. Von 1948 bis 1987 erschien seine Kolumne Blasius der Spazierganger in der Abendzeitung. Die Figur des Blasius machte ihn schon zu Lebzeiten zu einer Legende, er wurde Munchens beliebtester Journalist. Sein erster Roman Und keiner weint mir nach, erschienen 1953, wurde von Bertolt Brecht als der Beste der Nachkriegszeit bezeichnet. Der zweite Roman Meine 99 Braute folgte 1956. Sigi Sommer starb 1996 in Munchen. Fur sein Werk erhielt er u.a. den Karl-Valentin-Orden, den Ernst-Hoferichter-Preis und den Bayerischen Verdienstorden. 1998 wurde am Roseneck im Zentrum Munchens das Sigi-Sommer-Denkmal enthullt.show more