Wesen und Formen der Sympathie

Wesen und Formen der Sympathie

  • Paperback
By (author) 

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Max Scheler (1874 - 1928), deutscher Philosoph und Soziologe. Er war der Sohn einer streng jüdischen Mutter, konvertierte jedoch 1899 zum Katholizismus. Er studierte Medizin, Philosophie und Psychologie in München und Berlin. In Jena lernte er den Neukantianismus mit den Bereichen Ethik und Erkenntnistheorie kennen und promovierte bei Rudolf Eucken 1897. Danach erfolgte 1899 auch dort die Habilitation. Sein Studium von 1900 bis 1901 des Werkes Logische Untersuchungen von Edmund Husserl führten bei ihm zu ersten Momenten des Umdenkens. Bis 1905 lehrte er in Jena als Privatdozent. Bei einer Umhabilitation in 1906 nach München machte er die Bekanntschaft der dort ansässigen Phänomenologen als Schüler von Theodor Lipps. Neben Husserl wird er in dieser Periode von Immanuel Kant, Henri Bergson und Friedrich Nietzsche beeinflusst. Ab 1911 beginnt seine fruchtbare Schaffensperiode mit zahlreichen Publikationen, beginnend mit seinem Hauptwerk über einen ethischen Personalismus. Im Jahre 1913 veröffentlicht er die Arbeit Der Formalismus in der Ethik und materiale Wertethik . Mit der Publikation Vom Ewigen im Menschen von 1921 wurde er zur Führungsperson der geistigen religiösen Erneuerungsbewegung in der katholischen Tradition.show more

Product details