Weltoffener Humanismus
9%
off

Weltoffener Humanismus : Philosophie, Philologie und Geschichte in der deutsch-jüdischen Emigration

Edited by  , Edited by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 2 business days
When will my order arrive?

Description

In den letzten Jahren rückt das Thema "Biographie und Historiographie" immer mehr in den Mittelpunkt der Kulturgeschichtsschreibung. Das Interesse an sogenannten "intellektuellen" oder "philosophischen Biographien" vornehmlich des 20. Jahrhunderts nimmt zu. Der Band widmet sich diesem Themenbereich und geht dabei der Frage nach, wie die individuelle Lebenserfahrung der jüdisch-deutschen humanistischen Gelehrten während der Emigration aus Deutschland in den 30er und 40er Jahren des zurückliegenden Jahrhunderts in ihren Arbeiten zur Kultur- und Literaturgeschichte sowie zur Philosophie und Philosophiegeschichtsschreibung reflektiert wird. Die These lässt sich folgendermaßen formulieren: Die Form der Gelehrsamkeit kann in einem signifikanten Maß als eine Antwort auf die individuelle Lebenssituation und als Produkt einer anhaltenden Suche nach emblematischen Denkmodellen für die Bewältigung existenzieller Fragen im "Zeitalter der Extreme" (Eric Hobsbawm) gelesen werden.
show more

Product details

  • Paperback | 219 pages
  • 151 x 228 x 18mm | 352g
  • German
  • 3899424417
  • 9783899424416

Review Text

"Dieses methodisch erstrangige und innovative Buchprojekt ist, inspiriert von Helmuth Lethens Verhaltenslehre der Kälte (1994), systematisch angelegt und vorbereitet in Schillers Veröffentlichung chung Gelehrte Gegenwelten (2000) sowie durch Hartungs Das Maß des Menschen (2003) kulturphilosophisch und wissenssoziologisch fundiert. Der avisierte kulturtheoretische Ertrag liegt einerseits in der methodischen Anlage des Buches, die über die Einzelstudien kongenial gestützt und weitergeführt wird sowie in der Verdeutlichung von Grundbegriffen, [...] die die weitere Forschung anleiten können." Jörn Bohr, H-Soz-u-Kult, 6 (2006)
show more

About Gerald Hartung

Gerald Hartung (Dr. phil. habil.) lehrt Philosophie an der Universität Leipzig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kulturphilosophie und politische Philosophie. Kay Schiller (PhD) lehrt europäische Zeitgeschichte an der University of Durham, Großbritannien. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte der deutsch-jüdischen Emigration nach 1933 und der Bundesrepublik nach 1945.
show more