Wandgemalde Der Vom Vesuv Verschutteten Stadte Campaniens; Nebst E. Abh. Uber D. Antiken Wandmalereien in Techn. Beziehung Von Otto Donner

Wandgemalde Der Vom Vesuv Verschutteten Stadte Campaniens; Nebst E. Abh. Uber D. Antiken Wandmalereien in Techn. Beziehung Von Otto Donner

By (author) 

List price: US$22.39

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1868 edition. Excerpt: ...1830 20. 1831 p. 24. Ueber den Kranz in der Hand der Figur vgl. A.'d. J. 1866 p. 457. Die Chariten. 856. P. Nordseite des Vicolo dei serpenti DD;, Ausgrabungen des Jahres 1S6T. B. H.0,50. Die drei Chariten stehen da in bekannter Gruppirung, alle drei mit Arm-und Fussspangen geschmuckt. Alle drei tragen Kranze aus kleinen Blattern und weisslichen Blumen. Die 1. und r. stehende halten, jene in der R., diese in der L. Buschel von Laub und Blumen, welche denen der Kranze entsprechen. Die mittlere wendet den Kopf nach r. und deutet mit ausgestrecktem Zeigefinger der R., welche kein Attribut halt, nach derselben Richtung. Der Hintergrund stellt in sehr anmuthiger Weise ein Waldthal dar, in welchem um ein Gewasser reichlich Gras und Blumen spriessen.--B. d. J. 1867 p. 169. 8561'. P. Masseria di Cuomo d. i. vermuthlich Sudseite der Strada consolare A. M. . 1,200. . 0,42. H. 0,47. Aehnliche Gruppe. Spangen fehlen. Die mittlere Figur halt einen Apfel in der R. Ueber die Natur des Buschels, welchen die anderen beiden halten, laset sich nichts Bestimmtes sagen. Sicher bekranzt ') ist die 1. stehende, vielleicht auch die beiden anderen. P.dE., 11 p. 61.M.B. VIH, 3. ZI. 8. Hirt Bilderbuch 30, 6.--Fiorelli P.a.LI p. 113 12. Juli 1760, . 2p. 140. Vgl. A.d. J. 1S37 p. 17S. 1) Kranz fehlt Z. 857. P. Casa dei capitelli figurati XVIIL f AehnlichN. 856 b.-Rel.d. seav. M.B. IX p. 6. B.d. J. 1S35 p. 39. Rochette lettre a Salvandy p. 35. Die Hirsen. In der Regel benutzt man als Grundlage zur Benennung der einzelnen Musen die im Louvre befindliche Serie von Musenbildern, welche inschriftlich benaint sind (Vgl. Borg he s i oeuvres I p. 291 ff.). Doch ist diese Serie...show more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 13mm | 445g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 123688910X
  • 9781236889102