Wallenstein Und Die Stadt Magdeburg
31%
off

Wallenstein Und Die Stadt Magdeburg

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Das historische Buch k nnen zahlreiche Rechtschreibfehler, fehlende Texte, Bilder, oder einen Index. K ufer k nnen eine kostenlose gescannte Kopie des Originals (ohne Tippfehler) durch den Verlag. 1891. Nicht dargestellt. Auszug: ... (in St ck Geschichte der b hmisch-pf lzisch-d nischen Periode des 30j hrigen Arieges ist es, das uns hier besch ftigt, eine Episode des nieders chsisch-d nischen Arieges. Nachdem es dem Aaiser Ferdinand II. und der Liga im Jahre 1U22 gelungen war, durch Tilly und 5pinola die f r den Vfalzgrafen Friedrich, A nig von V hmen, aufgetretenen Feldherrn aus der Pfalz zu vertreiben, war durch den R ckzug des Grafen Ernst von Nansfeld und des Vischofs Christian von tzalberstadt der Ariegsschauplatz allm hlich nach Nordwestdeutschland verlegt worden. Als dann auch nach der Vesiegung des Letzteren bei Stadtlohn i, n August 027, Tilly in niederrheinisch-westf lischen Areise stehen blieb, und die Vl ne der Katholiken, die Gegenreformation auch in Norddcutschland durchzuf hren, immer deutlicher hervortraten, sahen sich zun chst die F rsten und St nde des nieders chsischen Areises durch Tilly be droht; wurden doch schon einzelne Amter dieses Areises von ligistischen und spanischen Truppen besetzt. Nachdem sich darauf unter best ndigen Verhandlungen und stetem Zaudern im Laufe des Wahres b2q. die Verh ltnisse immer mehr zugespitzt hatten, ermannte sich endlich im Fr hjahr 625 der gr ere Teil der F rsten des nieders chsischen Kreises, w hlte auf dem F rstentage l zu Lauenburg Ende M rz und Anfang April den A nig Christian IV, von D nemark, der als Herzog von Holstein Mitglied des Areises war, zum Areisobersten und beschlossen sich zu r sten. Bei der Stellung des A nigs zum Aaiser kamen diese Beschl sse einer Ariegserkl rung gleich. Nachdem Tilly das an der Grenze des...show more

Product details

  • Paperback | 252 pages
  • 148 x 210 x 14mm | 336g
  • Salzwasser-Verlag GmbH
  • United States
  • German
  • Repr. d. Ausg. v. 1891.
  • black & white illustrations
  • 3863821807
  • 9783863821807