Vom Selbstverlust Zur Selbstfindung

Vom Selbstverlust Zur Selbstfindung : Erzahlte Eifersucht Im Frankreich Des 17. Jahrhunderts

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Not expected to be delivered to the United States by Christmas Not expected to be delivered to the United States by Christmas

Description

Das Forschungsinteresse der Arbeit richtet sich auf Inszenierungen von Eifersucht in der franzosischen Erzahlliteratur der zweiten Halfte des 17. Jahrhunderts. Untersucht wird, welchen Stellenwert Eifersucht in den Texten einnimmt und welche Funktionen ihr darin zukommen, wie sie entworfen, erzahlerisch vermittelt bzw. uberhaupt erst erzeugt wird. Dabei geht es auch um die Fragen, ob sich mittels der Eifersuchtsgestaltung Subjektivitat in den Texten konstituiert, um welche Formen von Subjektivitat es sich hierbei handelt und mit welchen literarischen Verfahren sie modelliert wird. Die Untersuchung belegt signifikante Umformungen in der Inszenierung von Eifersucht, die sich bestimmen lassen als Verschiebungen von verauerlichten Darstellungs- und Konzeptionsformen hin zu analytisch-psychologischen Formen der Gestaltung von Eifersucht, wobei nicht mehr der Glaube an die Dominanz der Vernunft und die Uberzeugung von der Gultigkeit uberindividueller gesellschaftlicher Normen im Vordergrund stehen. Eifersucht wird zunehmend so ausgeformt, da sie einem problematischen individuellen Schicksal Form gibt und Erkenntnis- und Selbstfindungsprozesse impliziert, durch die in den Texten Subjektivitat gestaltet werden kann. In einem Spannungsfeld von Selbstverlust und Selbstfindung werden die Eifersuchtsgestaltungen zum Ort und gleichzeitig zur Triebfeder literarischer und mentalitatsgeschichtlicher Modernisierungsprozesse.show more

Product details

  • Hardback | 320 pages
  • 156 x 234 x 19mm | 630g
  • De Gruyter
  • Berlin/Boston, Germany
  • German
  • Reprint 2011 ed.
  • Illustrations, black and white
  • 3484550392
  • 9783484550391