Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung 2005/4
19%
off

Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung 2005/4 : Europäische Finanzmarktarchitektur

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Die europäische Finanzmarktarchitektur ist von zentraler Bedeutung für das Zusammenwachsen innerhalb der Europäischen Union und für deren Wachstumsperspektiven. Denn anders als die USA kann Europa nicht auf ein homogenes Finanzsystem blicken. Vielmehr sind Europas Finanzsysteme aus historischen Prozessen hervorgegangen und stark von nationalen Besonderheiten geprägt. Heute gilt es, diese gewachsenen Strukturen derart zusammenzufügen, dass sie den aktuellen Herausforderungen standhalten und Europa zu einem stabilen Finanzmarkt im internationalen Gefüge machen.Nicht zufällig rückt die Frage nach der europäischen Finanzmarktarchitektur gerade jetzt in den Mittelpunkt. Derzeit durchlaufen die europäischen Finanzmärkte eine Reihe tief greifender Veränderungen. Verstärkte Deregulierungs- und Liberalisierungsanstrengungen in den einzelnen EU-Staaten, der Trend zu einheitlichen europäischen Wettbewerbsbedingungen sowie die Restrukturierung, Konsolidierung und Neuausrichtung der Geschäftsmodelle im Bankensektor werden die Finanzmärkte und nationalen Bankensysteme weiter verändern. Zudem werfen internationale bankenaufsichtliche Regelungen wie Basel II ihre Schatten voraus. Diese Entwicklungen werden tiefe Spuren in der Unternehmensfinanzierung hinterlassen. Klein- und mittelständische Unternehmen werden in besonderem Maße von den Umbrüchen betroffen sein. Das vorliegende Vierteljahrsheft liefert eine umfassende Studie zur zukünftigen europäischen Finanzmarktarchitektur und den zu erwartenden Folgen für die Unternehmensfinanzierung.show more

Product details

  • Paperback | 182 pages
  • 177 x 252 x 14mm | 352g
  • Duncker & Humblot GmbH
  • English, German
  • 74. Jahrgang.
  • Mit Abbildungen und Tabellen
  • 3428121023
  • 9783428121021

Table of contents

Inhalt: D. Schäfer / M. Schrooten, Europäische Finanzmarktarchitektur. Fundament für Wachstum - Heterogenität des Bankensektors: H. Engerer, Bankenlandschaft Europa. Eigentum, Wettbewerb und Integration - E. Carletti / H. Hakenes / I. Schnabel, The Privatization of Italian Savings Banks: A Role Model for Germany? - M. Gisiger / W. Weber, Switzerland's Financial Infrastructure. Today and Tomorrow - K. Möller / B. Stein / P. Steinpaß, Europäische Finanzmarktintegration. Vorrang für Wettbewerb und Vielfalt - Finanzdienstleister vor neuen Herausforderungen: E. Terberger, Die Struktur des Finanzsystems und der Finanzierungszugang für kleine Unternehmen - A. Belke / A. Schaal, Der osteuropäische Markt. Chance und Herausforderung für Finanzdienstleister - J. Henneke / S. Trück, Auswirkungen der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarung auf die Finanzierung von KMU - F. Treptow / S. Wagner, Stock Exchanges and Issuers. A Changing Relationship - Aktuelle Anpassungsprozesse: C. Hopp / F. Rieder, Strukturanalyse des deutschen Marktes für Beteiligungskapital - P. Gomber / J. Seitz, Neue Transparenzregeln für den Wertpapierhandel in Europa - A. J. Kammel, A Proposal for the Governance of Financial Regulation and Supervision in Europeshow more