Vermeidung Und Verwertung Von Reststoffen in Der Bauwirtschaft

Vermeidung Und Verwertung Von Reststoffen in Der Bauwirtschaft : Recyclinggerechter Baustellenbetrieb: Kontrollierter Ruckbau: Aufbereitung, Einsatz Und Vermarktung Von Recyclingbaustoffen

  • Book
Other primary creator  , Other primary creator  , Other primary creator 

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Zu dem komplexen Bereich des umweltgerechten Bauens gehört neben der Auswahl ökologischer Baustoffe und Techniken auch die Frage nach der Baukonstruktion, dem Baustellenbetrieb sowie der Wiederverwertung der Baustoffe. Insbesondere während des Baustellenbetriebes nimmt die Bedeutung der Abfallverwertung und -entsorgung einen steigenden Stellenwert ein. Die gesetzlichen Vorgaben (z.B. die TA Siedlungsabfall, Kreislaufwirtschaftsgesetz und die Abfallgesetze der Bundesländer) sowie die begrenzten Deponiekapazitäten führen zu Restriktionen bei der Entsorgung. An den meisten Aufbereitungs-, Sortieranlagen bzw. Deponien sind schon heute die Annahmebedingungen so gestaltet, daà gemischte Baustoffe oder Baustellenabfälle gar nicht oder nur zu sehr erhöhten Entgelten angenommen werden. Die Information und Weiterbildung der Geschäftsführung wie auch der Mitarbeiter erscheint damit zwingend geboten. Eine weitreichende Zusammenfassung der einzelnen Vermeidungs-, Verwertungs- und Einsatzmöglichkeiten in der Bauwirtschaft ist in der vorliegenden Neuauflage dargestellt.show more

Product details

  • Book | 115 pages
  • Erich Schmidt Verlag
  • United States
  • 3rd
  • m. Abb.
  • 3503038027
  • 9783503038022

Table of contents

Aus dem Inhalt:B1. Rechtliche GrundlagenS1.1 Abfallrechtliche RahmenbedingungenB2. Möglichkeiten zur Vermeidung und Verwertung von gebrauchten mineralischen BaustoffenS2.1 Recyclinggerechtes Konstruieren und Bauen2.2 Recyclinggerechter Baustellenbetrieb beim Neu- und Umbau2.3 Recyclinggerechte Demontage und Abbruch von Bauwerken2.4 Wiedereinsatz2.5 Kontrollierter Rückbau2.6 Verfahren zum Abbruch von Tragwerkskonstruktionen sowie kompletten GebäudenB3. Stand der Verfahrenstechnik zur Aufbereitung von gebrauchten mineralischen BaustoffenS3.1 Aufbereitung von Erdaushub, von Bauschutt und StraÃenaufbruch3.2 Mobile/Semimobile Aufbereitungsanlagen3.3 Stationäre Aufbereitungsanlagen3.4 Aufbereitung von BaustellenabfällenB4. Erfassung, Bewertung und Behandlung von Altstandorten und kontaminierten BauwerkenS4.1 Definition von Sanierungszielen4.2 Abbruch- und Rückbauverfahren für kontaminierte Bauwerke 4.3 Transport und Lagerung kontaminierter Baustoffe4.4 Aufbereitungstechniken für kontaminierte BaustoffeB5. Qualitätsanforderungen an Recycling-BaustoffeS5.1 Umwelttechnische Anforderungen5.2 Durchführung der Eigenkontrolle an der Anlage5.3 Anforderungen an die stoffliche Verwertung von mineralischen Reststoffen/Abfällen - Technische Regeln der Länderarbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA)5.4 Technische Lieferbedingungen für Recycling-Baustoffe in Tragschichten ohne Bindemittel (TL RC-ToB)5.5 Prüfverfahren5.6 Empfehlungen für die Praxis gemäà Arbeitspapier Nr. 28 der FGSV5.7 Regelungen und Verwaltungsvorschriften der Bundesländer zum Baustoff-RecyclingB6. Einsatzmöglichkeiten für aufbereitete Baustoffe7. Absatzfördernde MaÃnahmen bei Recycling-BaustoffenS7.1 Markthemmende/Marktfördernde Faktoren7.2 Total Quality Management (TQM)7.3 Ãko-Audit7.4 Zertifizierung von Qualitätssicherungs-Systemen7.5 Haftungsrisiken bei der Produktion und dem Einsatz von RC-BaustoffenB8. Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für Abbruch- und AufbereitungsverfahrenS8.1 Wirtschaftlichkeitsvergleich zwischen dem klassischen Abbruch und einem kontrollierten Rückbau8.2 Wirtschaftlichkeit von Aufbereitungs- und Sortieranlagen für gebrauchte BaustoffeB9. Der Weg von einem systematischen Rückbau über eine Wiederverwertung zum "Kreislaufwirtschaftsträger Bau"Sshow more