Verändern durch Wissen
18%
off

Verändern durch Wissen : Chancen und Herausforderungen demokratischer Beteiligung: von Stuttgart 21 bis zur Energiewende

Edited by  , Edited by  , Edited by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Seit "Stuttgart 21" verkörpert Bürgerbeteiligung wieder die Möglichkeit, Demokratie aktiv mitzugestalten: Immer mehr Menschen bekunden ihren Willen, mitzureden und mitzuentscheiden oft lautstark und manchmal schrill. Aber auch die Politik erkennt zunehmend die Bedeutung bürgerschaftlicher Teilhabe vor allem, wenn es um die Umsetzung des "Gemeinschaftswerks Energiewende" geht.Doch wie kann das in der Gesellschaft vorhandene Wissen beispielsweise für die Realisierung groÃer Infrastrukturprojekte nutzbar gemacht werden? Wie müssen Partizipationsmodelle beschaffen sein, um demokratisch legitimierte und von der Bevölkerung akzeptierte politische Entscheidungen hervorzubringen? Das hochkarätige Autorenteam liefert inspirierende, manchmal auch provozierende Antworten auf diese Fragen und leistet so einen wertvollen Beitrag zur Belebung unserer demokratischen Kultur.show more

Product details

  • Paperback | 191 pages
  • 142 x 231 x 15mm | 358g
  • Oekom Verlag GmbH
  • German
  • 3865814425
  • 9783865814425

About Klaus Topfer

Professor Dr. Dr. Klaus Töpfer ist Exekutivdirektor des IASS Potsdam sowie ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP). Er absolvierte ein Studium der Volkswirtschaftslehre und promovierte in Münster. Er war Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau sowie Mitglied des Deutschen Bundestages. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, wie beispielsweise das große Bundesverdienstkreuz, den Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für sein Lebenswerk. 2012 wurde er in die Earth Hall of Fame von Kyoto aufgenommen. Dr. iur. Dolores Volkert ist seit März 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam. Sie absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaft und schloß im Jahr 2011 ihre Promotion ab. Zu ihren Forschungsschwerpunkten am IASS gehören die rechtlichen Aspekte der Energiewende, v.a. in den Bereichen des Deutschen und Europäischen Verfassungs-, Fachplanungs- und Energieumweltrechts. Ulrich Mans arbeitet als Projektleiter am Centre for Innovation der Universität Leiden (Niederlande) und promoviert zum Thema Green Economy in Schwellenländern an der Universität Amsterdam. Bis Februar 2013 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Plattform Energiewende am IASS Potsdam tätig. In der Vergangenheit arbeitete er für verschiedene Think Tanks, das Niederländische Außenministerium und für die UNO-Umweltorganisation UNEP. Das 2009 in Potsdam gegründete Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) widmet sich in einer ganzheitlichen Form der Erforschung des Klimawandels, der Komponenten des Erdsystems und der globalen Nachhaltigkeit - transdisziplinär und international. Gründungs- und Exekutivdirektor des IASS ist Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer.show more