Unumstosslich Erwiesener Ungrund Des Pabstes Angemasster Geistlichen Monarchie; Nebst Maimbourg's Abhandlung Von Der Stifftung Und Vorzugen Der Romischen Kirche

Unumstosslich Erwiesener Ungrund Des Pabstes Angemasster Geistlichen Monarchie; Nebst Maimbourg's Abhandlung Von Der Stifftung Und Vorzugen Der Romischen Kirche

By (author) 

List price: US$26.80

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1743 edition. Excerpt: ...groffen Concjlji der Bifchdffe zu CartbaZo: und was vor Worte konnten denn wohl klarer und deutlicher fehmum die Vifchdfiichen Freyheiten und Rechte feft wieder eine jegliche Romifche yr-ecenfion zu behaupten?-t Ermissbilligethiedurcl) das Verfahren eines Vifchossss der den andern von der Gemeine ausfchlieffenwegen misshelliger Meh-nung uber jireitige Puncte: Er verwirfft die yi-eecenfiezmdie einer machen kan um Vifchoff der-Bifchdffe j oder uber feine Bruder zu feyn: Crnerdammtcsswenn einer den Bifchdfien feine Meynum gen aufdringssundfie zum Gehorfam anfirenget: Er verweigert einem ieden Bifchofi die Gewalhdass er_ einen andern richten konne: (fr verfichern dass ein ieder Bifchofi" feine volle Freyheit und Macht habe, feine eigne Sa' en nach feinen Gutduncken zu verrichten: Erberfichert, ein ieder ifchoffempfahe feine Gewalt von Chrifio allein, und fey allein fchuldig vor feinen Gericht zu fiehen. " Wir konnen anmercken, dass Znngniiinnz, in feinen Be. trachtungen uber einige Stellen diefes C0ncilii, diefe Vorrede ap probiert. ja gar bewundert, und die unfern Feinden fchmertzhaff-teilen Stellen, welche gemeine Frehheit behauptemfehr hoch her"-ausjireichet h und gefiehet, dass er m feinen Thun _eben dermassen.. tm-get) gewefenware, QF. 4, p. In welchen Erempeln und andern Neuern zu mercken, dass, ten und Berichten von ihnen erfehen kan) welches ein gnugfamer Zn eben denfe-lben alten Zeiten fchrieben 'die Rdmifihen Bifcboffe andie andern auf gleiche Art; nannten fie Bruder nnd Wit-Diener. So fchrieb Corneljiie an l-"abiiim zu Antiochia i Geliebter Bruder. So nennte er alle andere Vifchdffe: FZS fer kund allshow more

Product details

  • Paperback | 152 pages
  • 189 x 246 x 8mm | 286g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236887867
  • 9781236887863