Untersuchungen �ber Die Versteinerungsf�hrenden Diluvialgeschiebe Des Norddeutschen Flachlandes, Mit Besonderer Ber�cksichtigung Der Mark Brandenburg, Vol. 1

Untersuchungen �ber Die Versteinerungsf�hrenden Diluvialgeschiebe Des Norddeutschen Flachlandes, Mit Besonderer Ber�cksichtigung Der Mark Brandenburg, Vol. 1 : Allgemeine Einleitung Nebst Uebersicht Der �lteren Baltischen Sedimentgebilde, Untersilurisc

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Excerpt from Untersuchungen Über die Versteinerungsführenden Diluvialgeschiebe des Norddeutschen Flachlandes, mit Besonderer Berücksichtigung der Mark Brandenburg, Vol. 1: Allgemeine Einleitung Nebst Uebersicht der Älteren Baltischen Sedimentgebilde, Untersilurische Gekrümmte Cephalopoden; 1. Lieferung Sudlich von der Joachimsthal - liepe-lunower Gerollmauer erstreckt sich nun eine ohne Zweifel zu einer und derselben geologischen Bildung gehörende Reihe von Grand lagern, welche im W. Zunächst bei Heegermuhle, Meile westlich vom hiesigen Bahnhof, sodann bei Eberswalde selbst und auch an einigen zwischen diesen beiden Orten liegenden Punkten aufgeschlossen sind, und weiterhin nach 0. Zu bei Brahlitz auf der Neuenhagener Insel sowie noch bei Hohen - Sa'aten a. D. Oder zu Tage treten. Sie liegen gleichfalls auf einer krummen Linie, deren westlicher und östlicher End punkt nördlicher liegen als ihr mittlerer Theil, jedoch ist dieselbe viel schwächer ge bogen als die von obigem Geschiebezug gebildete Curve und läuft im Ganzen ziemlich genau von W. Nach 0. In einer Erstreckung von 4 Meilen. Obwohl somit diese beiden Linien nicht parallel verlaufen, vielmehr nach links wie nach rechts stark auseinander gehen, sind sie doch ziemlich symmetrisch zueinander gestellt: die nördliche hat nu gefahr die Form einer gegen N. Offenen Parabel, deren Scheitel in mässigem Abstand über der mittleren Einsenkung des von der südlichen Linie gebildeten, sehr flachen Kreisbogens liegt; ihre gegenseitige Entfernung beträgt von hohen-saaten aus ca. Meilen, in der centralen Region bei Brahlitz und Liepe Meile, dagegen uber Eberswalde, im W. Der Mitte, etwa 1 Meile und an den westlichen Auslaufen zwischen Heegermühle und Joachimsthal beinahe 2 Meilen. Die Divergenz ist also nach 0. Be deutend geringer als auf der entgegengesetzten Seite. Ohne auf eine nähere Erörterung der genetischen Fragen einzugehen, welche sich bei der Betrachtung dieser eigenthum lichen Ablagerungsformen aufwerfen die übrigens auch nicht zur Aufgabe der gegen wärtigen Arbeit gehören, bemerke ich hierzu nur soviel, dass der Geschiebewall im Sinne der G1etséherhypothese, welche neuerdings bei unsern flachlands-geologen sehr in den Vordergrund getreten ist, als Ueberbleibsel der Endmoräne einer ungeheuern, von N. Gegen S. Fortgeschobenen Gletschermasse aufgefasst werden kann, während die sog. Drifttheorie darin eine Strandbiidung des früheren Diluvialmeeres erkennen muss. About the Publisher Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.
show more

Product details

  • Paperback | 160 pages
  • 152 x 229 x 9mm | 222g
  • German
  • 10 Illustrations; Illustrations, black and white
  • 0243322488
  • 9780243322480