... Und Dann Ist Nichts Mehr Freundlich." Ber Die Kunst Zu(m) Leben - Aspekte Des Copings Am Beispiel Der Tagebuchaufzeichnungen Einer Krebserkrankung Von Christoph Schlingensief
38%
off

... Und Dann Ist Nichts Mehr Freundlich." Ber Die Kunst Zu(m) Leben - Aspekte Des Copings Am Beispiel Der Tagebuchaufzeichnungen Einer Krebserkrankung Von Christoph Schlingensief

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days
When will my order arrive?

Description

Am Beispiel von Christoph Schlingensiefs 'Tagebuch einer Krebserkrankung' m chte ich einerseits ein Bewusstsein f r die Br chigkeit eines jeden Lebens schaffen und daf r, wie umfassend das Leid ist, ist man pl tzlich konfrontiert mit der existenziellen Bedrohung seiner eigenen Person und seiner gesamten Lebenswelt durch Krebs. Andererseits ist mir sehr daran gelegen aufzuzeigen, wie der Mensch (in diesem Fall Christoph Schlingensief) selbst in einem Zustand tiefster Verzweiflung, Angst, Verletzlichkeit und Ungewissheit weiterlebt und dennoch das Leben liebevoll (vielleicht liebevoller als zuvor) anschaut und, was das Wichtigste ist, wie er einen Weg findet zu lernen weiterzuleben. Am Ende dieser Arbeit m chte ich Sie empfindsam, mutig, gest rkt, aufgeschlossen und zuversichtlich und ja, auch kampfeslustig zur cklassen. Wir sollten Krebs mit aller Konsequenz begegnen, anstatt davor die Augen zu verschlie en. Wir (sowohl die Kranken als auch die Gesunden) sind Teil eines gemeinsamen ' berlebens'projektes. Schauen wir im Folgenden diese 'Kunst zu(m) berleben' n her an und lernen wir daraus.show more

Product details

  • Paperback | 80 pages
  • 186 x 266 x 8mm | 222.26g
  • Bachelor + Master Publishing
  • United States
  • German
  • m. 9 Abb.
  • 3863413210
  • 9783863413217

About Ines Suckel

Ines Suckel (Jg. 61) absolvierte ein Studium der Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit an der Hochschule in Darmstadt mit dem erfolgreichen Abschluss des Bachelor of Arts im Jahr 2012. Oftmals selbst dazu herausgefordert, alle Ressourcen zu mobilisieren, um nicht unterzugehen, faszinierten sie schon immer Menschen, die das Beste aus ihrem Leben heraus holten, die nicht kapitulierten, den Kopf nicht in den Sand steckten und schließlich aufbrachen, zu neuen Wegen. So ein Mensch ist Schlingensief für die Autorin. Einer, der trotz seiner Krankheit die Kraft hat, anderen - so auch der Autorin - ein Stück Lebenslust einzuhauchen. Und genau dafür widmet sie ihm diese Arbeit.show more