Ueber Die Verwandtschaft Des Persischen, Germanischen, Und Griechisch-Lateinischen Sprachstammes

Ueber Die Verwandtschaft Des Persischen, Germanischen, Und Griechisch-Lateinischen Sprachstammes

By (author) 

List price: US$14.41

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1827 edition. Excerpt: ...ist genau das griechische nmc, aber auf welche Weise? In Lakonien sprach man nicht nuic, sondern no'Cq, und nun hat man sogleich das lateinische, und wer mochte nun leugnen, dass das persische % (pur) etwas anders sei.) i (pusr) ist blosse Verlangerung). Gewohnlich heisst die dritte Person in der Mehrzalil' von i ti, welches freilich wenig Aermlichkeit hat mit dem persischen jui (.end), nehmen wir aber den dorischen Dialect zu Hulfe l so bekommen wir erri., und die Identitat ist erwiesen. Der Infinitiv endigt sich im Persischen auf en wie im Deutschen. Gewohnlich findet sich im Griechischen tW, das Dorische aber hat Ev, z. B. Tvntev, worauf schon der gelehrte Saumaise aufmerksam gemacht hat, so wie auf die Beachtung der verschiedenen griechischen Draleote, welchem gelehr ten Manne die durchgefuhrte Behauptung der Verwandtschaft des persischen, griechischen und. germanischen Sprachstammes gebuhrt, uber welchen Gegenstand er in seinem Commentarius de lingva Hellejiistica. Lugd. B. 1643. 8. an verschiedenen Stellen unschatzbare Bemerkungen gesammelt, und mit der ihm eigenen Gelehrsamkeit aufgestellet hat. 1. Der jonische Dialect war ursprunglich mit dem attischen ein und derselbe.) Die Tossier aber zogen aus Attika.unter Neleus nach Kleihasien, wo denn ihre Sprache den sogenannten jonischen Dialect ausmachte, welcher freilich nach Herodotus) wieder in verschiedene Zweige zerfiel. Eine vorzugliche Eigenheit ist das Auseinanderziehen der Vocale, z.;B. jroieW fur noteiv," es werdetf Buchstaben verwechselt, rvgeneta) eben sowohl, de Themat. S. 42. als fruher Clemens Alex. fuhren..show more

Product details

  • Paperback | 46 pages
  • 189 x 246 x 3mm | 100g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236991524
  • 9781236991522