Ueber Die Ermittlung Des Sachverhaltes Im Franzosischen Civilprozesse; Ein Beitrag Vergleichender Studien Und Beleuchtender Rechtsfalle Zur Umbildung Des Gerichtlichen Verfahrens in Deutschen Landen. Die Abhandlung Selbst Volume 1

Ueber Die Ermittlung Des Sachverhaltes Im Franzosischen Civilprozesse; Ein Beitrag Vergleichender Studien Und Beleuchtender Rechtsfalle Zur Umbildung Des Gerichtlichen Verfahrens in Deutschen Landen. Die Abhandlung Selbst Volume 1

By (author) 

List price: US$38.86

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1860 edition. Excerpt: ...Der ost sehr zusalligen Parteirolle als Klager, der sich sast immer die Beweislast an die Fersen hangt, wird hiedurch der ungunstigste Einsluss aus die Entscheidung zwischen zwei Parteien eingeraumt, welche sich dem Gegenstande des Streites gegenuber sast in gleicher Lage besinden, dem Gerichte selbst wird alle Wahl benommen, die streitige Sache derjenigen von ihnen zuzusprechen, welche das beste Recht aus dieselbe hat oder ihr Recht am besten darzulegen vermag, ein Vorzug, aus welchen bereits das bayer. LR. II, 2 . 9 bei Gelegenheit der actio publicians hinwiess"). Noch einen hervorspringenden Fall zu dieser Bemerkung bildet der Beweis des Verschuldens in Bezug aus den Untergang oder die Beschadigung einer sremden Sache, wobei die Pflicht zur Fleissanwendung, das Verschulden und der Zusall meistens so enge in 9) Em Beispiel zur Erlauterung. A. und B. waren im Streite uber den jungsten Besitz einer Wiese besangen; keiner konnte sein ruhiges Inhaben wahrend des letzten Iahres darthun; beide wurden daher nach GO. K, III. 8.5 Nr. 14 aa poss. ora. vel petit. verwiesen und die Wiese bis dahin einem Sequester anvertraut. Einer musste nun mit der Eigeuthumsklage vortreten, wer es zuerst that, hatte die Aussicht vor sich, zu unterliegen; denn er musste den Beweis seiues Eigenthumes liesern, was schwer zu sein schien; der Weg sur das Gericht, demjenigen die Wiese zuzusprechen, der von beiden das starkere Recht daran bewiese, stund nicht ossen, A, klagte nun wirklich und erhielt den Beweis auserlegt, dass er die Wiese von k, gekaust und dieser Eigenthumer davon gewesen, der Beklagte B. eventuell den Gegenbeweis, dass ershow more

Product details

  • Paperback | 268 pages
  • 189 x 246 x 14mm | 485g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 123680824X
  • 9781236808240