Transfer und Vergleich nach dem Cross-Cultural-Turn
16%
off

Transfer und Vergleich nach dem Cross-Cultural-Turn : Studien zu deutsch-polnischen Kulturtransferprozessen

Edited by  , Edited by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days
When will my order arrive?

Not expected to be delivered to the United States by Christmas Not expected to be delivered to the United States by Christmas

Description

Kulturelle Transfers setzten sich als Kategorie im wissenschaftlichen Diskurs der letzten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts durch. Die Kulturtransferforschung möchte sich in erster Linie kritisch von den traditionellen Kategorien der vergleichenden Kulturstudien abgrenzen, die von abgeschlossenen (National-)Kulturen ausgehen.§Diese Abgrenzung stellt den Ausgangspunkt der vorliegenden Untersuchung der deutsch-polnischen Kulturkontakte im langen 19. und kurzen 20. Jahrhundert dar. Großen Wert legen die Herausgeberinnen und die AutorInnen der einzelnen Aufsätze darauf, dass das Verbindende der europäischen Kultur nicht aus dem Blick gerät. Indem der Fokus weg vom Export der eigenen Kultur und hin zum Import des Anderskulturellen gelenkt wird, rückt die Frage nach soziokulturellen Interaktionen, Wechselbeziehungen und Verflechtungen in den Mittelpunkt.§Die Diskrepanz zwischen der Präsenz und Vermittlung polnischer Kultur einerseits und ihrer immer wieder konstatierten Unbekanntheit sowie die heutigen Alteritätsdiskurse gehen zum größten Teil auf Konstruktionen und Konfigurationen des "Anderen" zurück, die - wie es sich herausstellt - nicht nur immer noch über erstaunliche Beharrungskräfte verfügen, sondern auch zum Phänomen der "langen Dauer" geworden sind. Dieses Phänomen soll im vorliegenden Band unter Heranziehung interkultureller Kommunikation, als auch unter Bezugnahme der beiderseitigen Wahrnehmungs-, Denk- und Deutungsstrukturen der Longue durée näher analysiert werden.show more

Product details

  • Paperback | 467 pages
  • 172 x 241 x 32mm | 794g
  • Leipziger Universitätsvlg
  • German
  • 3865839150
  • 9783865839152