Thomas Babington Macaulay's Geschichte Von England Seit Dem Regierungsantritte Jakob's II. Bis Zum Tode Wilhelm's III; Deutsch Von Wilhelm Beseler. Schlussband in Autorisierter Uebersetzung Von Theodor Stromberg Volume 3

Thomas Babington Macaulay's Geschichte Von England Seit Dem Regierungsantritte Jakob's II. Bis Zum Tode Wilhelm's III; Deutsch Von Wilhelm Beseler. Schlussband in Autorisierter Uebersetzung Von Theodor Stromberg Volume 3

List price: US$22.40

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1868 edition. Excerpt: ...Munieipalitaten, welche einen Antheil an der Vertretung hatten. Iede Munieipalitat war in einem geissen Sinne ein souveraner Staat, und nahm als solcher das Recht in Anspruch, in unmittelbare Verbindung mit sremden Gesandten zu treten, und mit diesen dle Mittel zu verabreden, Plane zu durchkreuzen, welche andere Munieipalitaten suszusuhren geneigt waren. In einigen Stadtrathen hatte die Partei, welche wahrend mehrer Menschenalter den Einstuss der Statthalter mit Eisersucht betrachtete, grossen Einfluss. An der Spitze dies Partei stand der Magistrat der edlen Stadt Amsterdam, welche sich damals der hochsten Bluthe ersreute; derselbe hatte nach dem Frieden von Nymwegen mit Ludwig dnrch Vermittlung seines sahigen und tatigen Geschaftstragers, des Grasen von Avauz, stets in sreundlichem Brieswechsel gestanden. Vorschlage, welche als unerlasslich sur die Sicherheit der Republik von dem Statthalter gemacht, von allen Provinzen, mit Ausnahme Hollands, und von siebzehn unter den achtzehn Stadtrathen Hollands genehmigt waren, hatten wiederholt den Widerspruch der einzigen Stimme Amsterdams ersahren. Das einzige versassungsmassige Heilmittel bestand in solchen Fallen darin, dass Deputirte der Stadte, welche sich mit den Vorschlagen einverstanden erklart hatten, der dissentirenden Stadt einen Besuch abstatteten, um sich zu beschweren. Die Zahl der Deputirten war nicht sest bestimmt; diese konnten so lange ernste Vorstellungen machen, als sie es sur angemessen hielten, und mittlerweile wurden alle durch sie veranlassten Kosten von der Commune getragen, welche sich weigerte, ishow more

Product details

  • Paperback | 192 pages
  • 189 x 246 x 10mm | 354g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236849078
  • 9781236849076