T KY Teikoku Daigaku Rika Daigaku Kiy Volume 23

T KY Teikoku Daigaku Rika Daigaku Kiy Volume 23

By (author) 

List price: US$22.40

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1908 edition. Excerpt: ...sind sehr klein und messen nur 0.02-0.08 mm. (Taf. VI, Fig. 52, b). Operculum hoch; die Deckschuppen sind hoch dreieckig, unbedeutend gezahnelt, auf der Innenflache mit einen dunnen, doch hohen Kiel versehen; die Aussenflachensculptur wie bei Rumpfschuppen, doch etwas schwacher. Die Grosse betragt 0.9 x 0.5 0.95 x 0.4-0.95 x 0.5-0.97 x 0.55-1.0x 0.0 mm. Die Scleriten der Rinde sind mehr an einander gefugt, indem sie mehrere kleine Lucken zwischen sich zurucklassen, als dass sie einander mit den Randern uberdecken. Sie sind polygonal unci dick, auf der meist concaven Aussenflache mit kleinen Warzeu unci sehr feinen Runzeln dicht bedeckt. In der Rinde der dunnen Astabschnitte sind die Rindenscleriten 0.4-0.6 mm., selten 0.2 mm. gross, jedoch verkleinem sie sich im allgemeinen mit der zunehmender Dicke der Aste; ausnahmsweise werden aber in der Rinde des untersten Astabschnittes 0.8-1.0 mm. grosse oder noch grossere (bis 3 mm.) Scleriten gefunden. Fundort: "Westkuste von Satsuma. Die Art unterscheidet sich von den bekannten Arteu in der uuregelmsissigen Gestalt der Polypenschuppen. 3. Stachifodes compressa n. sp. (Taf. Ill, Fig. 2o; Taf. VI, Fig. 51). Ein grosses, jedoch stark beschadigtes Fragment stellt diese Art dar (Taf. Ill, Fig. 25). Die Verzweigung ist dichotomisch und beinahe unilateral. Die Achsen sind schmutzig brami, unten beinahe cylindriseh, jedoch mit abnehmender Dicke inimer shirker abgeplattet. Das verhalt sich wie folgt: Hohe von der Basis. Langster Diameter. Kurzester Diameter. Die Polypeu stehen in Wirteln zu 7-8; die Wirtel der Poly pen kommeu auf 3 cm. Lilnge der Aste zu 11-12 vor. Die Polypen (Taf. VI, Fig. 51, a) sind parallel der Achse gemessen...show more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 3mm | 113g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236851625
  • 9781236851628