Steinberg

Steinberg

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

1385 will Burggraf Jeschke von der Dohna den hochnasigen Markgrafen Wilhelm von Meissen beim Adelstanze in Dresden argern und verkleidet seinen Diener Jonas Daniel als zu seiner Familie gehorenden ehrenwerten Gast. Gemeinsam mit ihm bandelt er mit verschiedenen gut situierten Damen an und lost durch eine darum dem Herrn von Korbitz gegebene Ohrfeige die Dohnaische Fehde aus, in deren Verlauf seine Familie viele Mitglieder, samtliche Macht, Gebiete und Anspruche an der Elbe und im Erzgebirge verliert. Ende des 16. Jahrhunderts versucht der in Venedig lebende Schriftsteller und Nachfahre Jeschkes, Friedrich von Donin, im Geheimen auf dem der alten Stammburg seiner Familie in Dohna gegenuberliegenden ehemals slawischen Landgut und Vorwerk Kamyk, auch Steinberg genannt und heute als Gut Gamig bekannt, die Wahrheit uber jene Fehde und die Hintergrunde zum immer noch geltenden Aufenthaltsverbot fur Korbitzer und Dohnaer im Meissner Land zu ergrunden. Dabei findet er wahrend spannender Ermittlungen gemeinsam mit Jakob von Korbitz, Nachfahre des einst geohrfeigten Herrn und als Bruder Jacobus die rechte Hand des Heiligen Vaters in Rom, Erstaunliches und Verworrenes rund um einen von Wilhelm dem Einaugigen geschickt inszenierten Landraub der Wettiner mit Duldung durch Kaiser und Kirche."show more

Product details

  • Paperback | 310 pages
  • 127 x 203 x 18mm | 336g
  • Createspace
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1507802501
  • 9781507802502

About Stefan Jahnke

Stefan Jahnke, Jahrgang 1967, aufgewachsen in Dresden. Nach Schlosserlehre und Militardienst erfolgreiches Diplomstudium im Maschinenbau an der TU Dresden. Sprachtraining und Mitarbeit in einer Werbeagentur sudlich von London rundeten die Ausbildung ab. Anstellungen in IT- und Entwicklungsbereichen der Verlagsbranche folgten Leitung und Beteiligung an einer Bildungseinrichtung in Sachsen sowie leitende Forschungs- und Entwicklungsaufgaben bei einem der grossten Reprografen Deutschlands. Die Lust zum Schreiben entdeckte Stefan Jahnke bereits mit 14 Jahren. Inspiriert von Abenteuer- und Jugendromanen verfasste er heute noch unveroffentlichte Erzahlungen im Stil von Cooper, Gerstacker und May. Seine Erfahrungen in Verlags-, Bildungs- und Unternehmensmanagement inspirierten ihn wieder zum Schreiben, diesmal von historischen Romanen, Thrillern zur Wirtschaftskriminalitat in den Jahren nach der Wiedervereinigung Deutschlands und Berichten uber seine ihn pragenden Erlebnisse jener Zeit. Aufgrund der regimekritischen Ausrichtung seiner Familie blieben ihm vor 1990 im Ostteil Deutschlands ein angestrebtes Studium der Germanistik und die Ubersiedlung in die Freiheit verwehrt. Stefan Jahnke lebt mit seiner Familie in Dresden und Radebeul."show more