Stammzellforschung in Deutschland. Moglichkeiten Und Perspektiven

Stammzellforschung in Deutschland. Moglichkeiten Und Perspektiven : Standpunkte

  • Other digital

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) halt eine Revision des Stammzellgesetzes von 2002 fur dringend notwendig und begrundet dies mit den Empfehlungen ihrer nun dritten Stellungnahme zur Stammzellforschung. Dieses internationale Forschungsgebiet hat in den vergangenen Jahren wichtige neue Erkenntnisse hervorgebracht. Dies gilt vor allem fur die Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Sie hat das Wissen uber die Eigenschaften von Stammzellen, beispielsweise im Zusammenhang mit regenerativen Zelltherapien oder der Untersuchung genetischer Krankheiten, wesentlich erweitert und prazisiert. Die Wissenschaft in Deutschland kann allerdings zurzeit aufgrund der gesetzlichen Rahmenbedingungen auf diesem Gebiet nur einen begrenzten Beitrag leisten. Durch die im Stammzellgesetz von 2002 festgelegte Stichtagsregelung und die Strafandrohung sind deutsche Forscher vom Zugriff auf neue Zelllinien und von der Arbeit in internationalen Projekten weitgehend ausgeschlossen. Diese neuen Zelllinien, die standardisiert in auslandischen Stammzellbanken verfugbar sind, ermoglichen Forschung auf internationalem Niveau und verhindern langfristig die Herstellung weiterer Stammzelllinien. Der Zugriff auf diese Stammzellbanken ist fur deutsche Forscher derzeit jedoch verboten.show more

Product details

  • Other digital | 193 pages
  • 170 x 240 x 170mm | 397g
  • Wiley-VCH Verlag GmbH
  • Weinheim, Germany
  • 3527611169
  • 9783527611164

Author information

Die Senatskommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft fur Grundsatzfragen der Genforschung gibt Empfehlungen und Stellungnahmen aus wissenschaftlicher Sicht zu wissenschaftlichen, ethischen, rechtlichen und sozialen Fragen dieses Forschungsgebietes. Derzeitiger Vorsitzender ist Prof. Dr. Jorg Hacker, Bayerische Julius-Maximilians-Universitat, Institut fur Molekulare Infektionsbiologie, Wurzburg .show more

Table of contents

Zusammenfassung und Empfehlungen Praambel EINLEITUNG WISSENSCHAFTLICHER HINTERGRUND NATURWISSENSCHAFTLICHER ERKENNTNISFORTSCHRITT SEIT DER ZWEITEN DFG-STELLUNGNAHME VON 2001 AKTUALISIERUNG DER ETHISCHEN UBERLEGUNGEN ERFAHRUNGEN MIT DEN RECHTLICHEN RAHMENBEDINGUNGEN LOSUNGSMOGLICHKEITEN Glossarshow more