Siddhartha

Siddhartha

By (author) 

List price: US$5.55

Currently unavailable

We can notify you when this item is back in stock

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...Angst, welche er wahrend des Wurfelns, wahrend des Bangens um hohe Einsatze empfand, jene Angst liebte er und suchte sie immer zu erneuern, immer zu steigern, immer hoher zu kitzeln, denn in diesem Gefuhl allein noch fuhlte er etwas wie Gluck, etwas wie Rausch, etwas wie erhohtes Leben inmitten seines gesattigten, lauen, faden Lebens. Und nach jedem groen Verluste sann er auf neuen Reichtum, ging eifriger dem Handel nach, zwang strenger seine Schuldner zum Zahlen, denn er wollte weiter spielen, er wollte weiter vergeuden, weiter dem Reichtum seine Verachtung zeigen. Siddhartha verlor die Gelassenheit bei Verlusten, er verlor die Geduld gegen saumige Zahler, verlor die Gutmutigkeit gegen Bettler, verlor die Lust am Verschenken und Wegleihen des Geldes an Bittende. Er, der zehntausend auf einen Wurf verspielte und dazu lachte, wurde im Handel strenger und kleinlicher, traumte nachts zuweilen von Geld! Und so oft er aus dieser halichen Bezauberung erwachte, so oft er sein Gesicht im Spiegel an der Schlafzimmerwand gealtert und halicher geworden sah, so oft Scham und Ekel ihn uberfiel, floh er weiter, floh in neues Glucksspiel, floh in Betaubungen der Wollust, des Weines, und von da zuruck in den Trieb des Haufens und Erwerbens. In diesem sinnlosen Kreislauf lief er sich mude, lief er sich alt, lief sich krank. Da mahnte ihn einst ein Traum. Er war die Abendstunden bei Kamala gewesen, in ihrem schonen Lustgarten. Sie waren unter den Baumen gesessen, im Gesprach, und Kamala hatte nachdenkliche Worte gesagt, Worte, hinter welchen sich eine Trauer und Mudigkeit verbarg. Von Gotama hatte sie ihn gebeten zu erzahlen, und konnte nicht genug von ihm horen, wie rein sein Auge, wie still und schon sein Mund, wie gutig sein Lacheln, wie friedevoll sein Gang gewesen. Lange hatte er ihr vom erhabenen Buddha erzahlen mussen, und Kamala hatte geseufzt, und hatte gesagt: "Einst, vielleicht bald, werde auch ich diesem Buddha folgen....show more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 2mm | 86g
  • Rarebooksclub.com
  • German
  • Illustrations, black and white
  • 1236706730
  • 9781236706737
  • 1,813,962