Schicksalstage 1945. Taschenbuch

Schicksalstage 1945. Taschenbuch : Kriegsende in Deutschland

List price: US$11.53

Currently unavailable

We can notify you when this item is back in stock

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Deutschland am Abgrund - Schicksalstage 1945
In diesem Buch erzählen 41 Zeitzeugen, wie sie das Ende des Zweiten Weltkrieges persönlich erlebten. Es sind Soldaten und Zivilisten, aber auch Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer. Die verschiedenen Sichtweisen machen die vorliegende Sammlung der Erinnerungen so besonders reizvoll.
Ein Teil der Texte ist in den ersten Nachkriegsjahren unter dem frischen Eindruck der Ereignisse aufgezeichnet worden. Andere sind später im lebendigen Rückblick entstanden. Allen ist gemein, dass sie sehr emotional geschrieben sind. Keiner der Verfasser dachte daran, seine Aufzeichnungen eines Tages zu veröffentlichen. Die meisten schrieben für die Familie oder auch nur für die eigene Schublade gegen das Vergessen.
Es ist unser großes Glück, daß wir heute den Zeitzeugen von damals über die Schulter sehen können. Dabei gewinnen wir Einblicke in die Vielfalt der Ereignisse der Schicksalstage des Jahres 1945. Kein nachgestellter Film kann so lebendig und realistisch zugleich Deutschland am Abgrund zeigen.
show more

Product details

  • Paperback | 311 pages
  • 126 x 190 x 28mm | 321g
  • German
  • 40 schwarz-weiße Fotos, 1 Karten
  • 3866141726
  • 9783866141728
  • 2,831,046

Table of contents

Aus dem Inhalt
Das trojanische Pferd
Jakobs Brüderchen
Auf vorgeschobenem Beobachtungsposten
Kuhfladengeschwader
Mit der Milchkanne zwischen den Fronten
Flucht
Märzgedanken an Kolberg
Im Niemandsland
Im Oderbruch
Mein glücklichster Tag
Das bittere Gefangenenjoch
Flüchtlingsschiff in der Ostsee versenkt
Die Schubladenkinder
Aufnahme und Trost in Brokreihe
Der letzte Heldengedenktag
Schwesternhelferin in Nauen
Der jüngste Meldegänger
Anfang Mai 1945 in Berlin-Tiergarten
Fluchtpunkt Zoobunker
Der weinende Mongole
Feuerprobe für ein junges Herz
Oldenburgs kampflose Übergabe
Das Versprechen
Mein Kriegsende
Der Neuburger Volkssturm
Vom Hungerlager ins Schlaraffenland
Fahne raus! Nein, Fahne rein!, Kriegsende in Münsing
Wie grüßt man richtig?
Zwei linke Schuhe
Schlaf mit Hindernissen
Wenn ihr nicht wollt, ich will!
Heimkehr
show more

About Jürgen Kleindienst

Jürgen Kleindienst wurde 1964 in der niedersächsischen Metropole Hannover geboren, studierte Germanistik und Anglistik in Göttingen, arbeitete nebenbei als freier Journalist und geriet 1994 aus bis heute ungeklärter Ursache zur Leipziger Volkszeitung, für die er nach dem Volontariat zunächst fünf Jahre lang in Wurzen als Lokalredakteur tätig war. Seit 2000 ist er dort Kulturredakteur. Neben einem ausgedehnten Studium der hiesigen Gemengelage schreibt er hin und wieder für verschiedene Kleinkunstprojekte in vornehmlich satirischer Absicht.
show more