Scheidungskinder

Scheidungskinder

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

"Mit dem Papa ist das so eine Sache. Er wohnt nicht mehr bei uns." Der kleine Quirin kann nicht verstehen, warum sich seine Eltern nicht mehr gern haben. Und dann auch noch diese neue Frau vom Papa, die unbedingt mit ihm und dem Andy befreundet sein will. Ihrem Sohn, dem Steppke, streicht der Papa viel zu liebevoll uber die Haare. Die Mama kommt auf einmal mit so einem Ludwig daher - ihrem "Kollegen" - und dessen Geigengewinsel geht dem Quirin ganz schon auf die Nerven. Mit groem Einfuhlungsvermogen fur alle Parteien schildert Dietrich Bachler, was heute viele Familien betrifft: eine Scheidung. Doch was fur die Gesellschaft langst zum Alltag gehort, bedeutet fur die involvierten Kinder immer noch den Weltuntergang. Eines dieser ungezahlten Kinder lasst Bachler nun zu Wort kommen, und erweitert so die Diskussion uber das Thema um einen wichtigen Blickwinkel. Ein Blickwinkel, der deutlich macht, wie wutend und hilflos ein Kind dem Auseinanderdriften seiner Familie gegenubersteht, wie viel Versohnlichkeit und Verstandnis man ihm jedoch zutrauen kann, wenn man ihm Zeit gibt. "Wir mussen wieder eine richtige Familie werden, ohne den Papa," beschliet Quirin. "Den Ludwig, den machen wir einfach zu einem von uns."show more

Product details

  • Paperback | 80 pages
  • 127 x 203 x 5mm | 99g
  • Ciando
  • German
  • Illustrations, black and white
  • 3865203485
  • 9783865203489

About Dietrich Bächler

Dietrich Bachler, geb. in Munchen, studierte Rechtswissenschaften in Tubingen und Munchen. Von 1959 bis 1994 war er im Bayerischen Wissenschafts- und Kunstministerium tatig, zehn Jahre als Leiter der Universitatsabteilung, zuletzt als Leiter der Kunstabteilung. Seit seiner Pensionierung arbeitet er in der Direktion des Germanischen Nationalmuseums in Nurnberg. Von Dietrich Bachler sind auerdem lieferbar: "Der beamtete Korse," Satirischer Roman (2000); "Anschlag auf Goethe," Roman (2000); "Der Uberflieger," Roman (2003); "Ruhestand," Roman (Allitera 2004), "Engelsbotschaft," Erzahlungen (Allitera 2005), "Reden wir nicht uber Philipp. Zwiegesprache" (Buch&media 2007).show more