Sammlung Einiger Gebete Zum Gebrauche Bey Der Offentlichen Und Hauslichen Gottesverehrung

Sammlung Einiger Gebete Zum Gebrauche Bey Der Offentlichen Und Hauslichen Gottesverehrung

List price: US$31.58

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1826 edition. Excerpt: ...den, der nach ihm fragt.' 2. Er zahlte meine Tage, mein Gluck und meine Plage, eh' ich die Welt noch sah'; eh' ich mich selbg noch kannte, eh' ich ihn Vater nannte, war er mir schon mit Hulfe nah. 3. Die kleinste meiner Sor gen ist dir, Herr, nicht verborgen, der alles sieht und halt; und, was du mir be schieden, das dient zu meinem Frieden, war's auch die grosste Last der Welt. 4. Ich lebe nicht auf Erden, ganz glucklich hier zu werden; die Lust der Welt vergeht. Ich lebe hier, im Segen denGrund zum Gluck zu legen, das ewig, wie mein Geist, besteht. s. Was dieses Gluck ver. mehret, sey mir von dir gewahret! Gott, du gewahrst es gern. Was dieses Gluck verletzet wenn's alle Welt auch schatzet, sey, Herr, mein Gott, mir ewig fern! e. Sind auch der Krankheit Plagen, ist Mangel schwer zu tragen, noch schwerer Hass und Spott, so harr' ich, und bin stille; denn nicht mein Wunsch und Wille, dein Wille nur gescheh', o GoM 7. Du bist der Muden Starke, und aller deiner Werke erbarmst du ewig dich. Was kann mir wiederfahren, wenn du mich willst bewahren? Und du, meinGott, bewahrest mich. N.G.F. Geliert. 411. Mel. Was Gvtt thut, das ist, e. Was zagst du? Gott regiert die Welt. Ist Gott denn nicht allmachtig? Den Arm, der diesesWeltall halt, was macht dir den verdachtig? Wenn Meeres Meeresfluth und Feuersgluth uns schon ereilet hatten, er kann uns dennoch retten 2. Was zagst du? Gott regiert die Welt, und Gott weiss alle Dinge. Selbst was der Mensch fur kleinlich halt, ist ihm nicht zu geringe. Sein Auge sieht in dem Gcmuth. Die Bitte, die du thatest, vernahm er, eh' du batest. 3. Was zagst du? Gott regiert die Welt, und Gott ist derAUweise. Einst weckt dich,show more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 11mm | 363g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 123677387X
  • 9781236773876