Ronald Brooks Kitaj.Administration Faculty

Ronald Brooks Kitaj.Administration Faculty

By (author)  , By (author) 

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Ausstellung: Jüdisches Museum, Berlin, 2011 Diese erste Retrospektive nach dem Tod des Künstlers zeigt erstmals alle Phasen und Gattungen seines unerschöpflichen und immer wieder überraschenden Werkes. Sie beschreibt den Bogen von den ersten Gemälden Ende der fünfziger Jahre, über die in Vergessenheit geratenen Materialcollagen (in Zusammenarbeit mit Eduardo Paolozzi) und Siebdrucke der sechziger Jahre bis zu den späten Bildern aus Los Angeles. Dabei blieb das Prinzip Collage als freie assoziative Zusammenfügung von Elementen der erlebten und gesehenen Wirklichkeit und des Wissens aus Büchern und Traktaten die bestimmende Methode seiner Werke, auch wenn diese Verfahren der Montage im Schaffen Kitajs seit den siebziger Jahren immer mehr zurück getreten sind zugunsten des Zeichnens nach dem Leben und einer Hinwendung zur sinnlichen Pastellmalerei.Der Katalog enthält jeweils mehrere Essays und einen Bilderatlas zu ausgewählten Werken. Dieser Bilderatlas ist in Anlehnung an Aby Warburg konzipiert, von dessen vergleichender ikonologischer Methode Kitaj seit seiner Studienzeit in Oxford 1958 stark beeinflusst war. Er eröffnet dem Betrachter der Gemälde erstmals einen Zugang zu den vielfältigen Text- und Bildquellen aus der Kunst und Literatur der Moderne, auf die sich Kitaj in seinen Gemälden bezieht. This first retrospective after the artist's death will for the first time address all the phases and genres of his inexhaustible and constantly surprising oeuvre. It traces an arc from the early paintings made at the end of the 1950s, to the largely forgotten collages (in collaboration with Eduardo Paolozzi) and screenprints of the 1960s, to the late Los Angeles pictures. For the whole period, the principle of collage-as a freely associative assemblage of elements of seen and experienced reality and of knowledge from books and essays-remained Kitaj's crucial method, even though from the 1970s he increasingly abandoned the procedures of montage in favor of drawing from life and sensual pastel painting.The catalog contains essays and an image atlas covering selected works. The conception of the image atlas follows Aby Warburg, whose comparative iconological method began to influence Kitaj during his studies in Oxford in 1958. The atlas gives viewers completely new access to the multiplicity of textual and visual sources from the literature and art of modernism that Kitaj referenced in his paintings.show more

Product details

  • Hardback | 256 pages
  • König, Walther
  • English, German
  • 3865609473
  • 9783865609472

About Ronald Brooks Kitaj

Ronald Brooks Kitaj, geb. 1932 in Chagrin Falls bei Cleveland, Ohio, gest. 2007 in Los Angeles, ließ sich Ende der 1950er Jahre in England nieder und ist einer der wichtigsten Vertreter der britischen Pop-Art. In seinem späteren Werk wandte er sich einer figürlichen Darstellungsweise zu, die als School of London bekannt wurde.show more