Reise in Die Aequinoctial-Gegenden Des Neuen Continents V. 4

Reise in Die Aequinoctial-Gegenden Des Neuen Continents V. 4

By (author) 

List price: US$23.47

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ... seiner beiden grossen Nebenflusse Apure und Meta in der Richtung eines Parallelkreises eine Wasserstrasse, auf der sich Munition und Lebensmittel leicht fortbringen lassen. Wer Herr von Angostura ist, dringt nach Gefallen nordwarts in die Steppen von Cumana, Barcelona und Caracas, nordwestwarts in die Provinz Varinas, westwarts in die Provinzen am Casanare bis an den Fuss der Gebirge von Pamplona, Tunja und Santa Fe de Bogota vor. Zwischen der Provinz spanisch Guyana und dem reichen, stark bevolkerten, gut angebauten Uferstrich liegen nur die Niederungen am Orinoco, Apure und Meta. Die festen Platze (Cumana, la Guayra und Porto-Cabello) schutzen diese Lander kaum vor einer Landung an der Nordkuste. An diesen Angaben uber die Bodenbildung und die gegenwartige Vertheilung der festen Punkte mag es genugen. Man ersieht daraus wohl hinlanglich, dass zur politischen Sicherung der vereinigten Provinzen Caracas und Neu-Grenada eine Deckung der Orinocomundungen unumganglich ist, und dass spanisch Guyana, obgleich kaum urbar gemacht und so dunn bevolkert, im Kampfe zwischen den Colonien und dem Mutterlande eine grosse Bedeutung erlangt. Diese militarische Bedeutung des Landes erkannte der beruhmte Ralegh schon vor zweihundert Jahren. Im Bericht uber seine erste Expedition kommt er ofters daraus zuruck, wie leicht es der Konigin Elisabeth ware, auf dem Orinoco und den zahllosen Flussen, die sich in denselben ergiessen, einen grossen Theil der spanischen Colonien zu erobern. Wir haben oben angefuhrt, dass Girolamo Benzoni im Jahr 1545 die Revolutionen auf St. Domingo, das in Kurzem Eigenthum der Schwarzen werden musse, vorhersagte. Hier finden wir in einem Werke, das 1596 erschien, einen Feldzugsplan, der sich durch Ereignisse der jungsten Zeit als ganz richtig erwiesen hat. In den ersten Jahren nach der Grundung stand die Stadt Angostura in keinem unmittelbaren Verkehr mit dem Mutterland. Die Einwohner beschrankteshow more

Product details

  • Paperback | 120 pages
  • 189 x 246 x 6mm | 227g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1236725468
  • 9781236725462