Public Governance Und Schwache Interessen

Public Governance Und Schwache Interessen

Edited by  , Edited by  , Edited by  , Edited by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days


When will my order arrive?

Available. Expected delivery to the United States in 9-12 business days.


Not ordering to the United States? Click here.
Expected to be delivered to the United States by Christmas Expected to be delivered to the United States by Christmas

Description

Der Begriff Governance beschreibt zunächst, auf welche Weise gesellschaftliches Handeln auf unterschiedlichen Ebenen koordiniert wird. In diesem Band wird Governance aus der Perspektive schwacher Interessen betrachtet und ermöglicht damit eine politische und normative Sicht auf das Thema. Die BeitragsautorInnen untersuchen Veränderungsprozesse von Staatlichkeit daraufhin, ob in ihnen unterprivilegierte Akteure neue Möglichkeiten der Partizipation erhalten oder ob ihre Ressourcen und Handlungsmöglichkeiten stärker begrenzt werden. Diese Machtdimension neuer Governance-Formen erschließen wir auf der Grundlage empirischer Forschung. Der interdisziplinäre Ansatz verbindet Perspektiven der Pädagogik, Soziologie, Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und der Ökonomie. Mit dieser Vielfältigkeit soll auch der Interdependenz von verschiedenen Regelungsstrukturen Rechnung getragen und eine Erweiterung der Governance-Forschung um herrschaftstheoretische, rechtswissenschaftliche und politökonomische Aspekte geleistet werden.
show more

Product details

  • Paperback | 139 pages
  • 148 x 210 x 8mm | 177g
  • Vs Verlag Fur Sozialwissenschaften
  • Weisbaden, Germany
  • German
  • 2010 ed.
  • m. 10 Abb.
  • 3531166123
  • 9783531166124

Back cover copy

Die neuen staatlichen Steuerungsformen unter Beteiligung nicht-staatlicher Akteure werden breit unter dem Begriff, Governance' diskutiert. Wenig Beachtung findet jedoch bisher die Frage, wie sich diese auf sogenannte schwache Interessen auswirken. Damit sind solche Akteure gemeint, die über wenige Ressourcen verfügen und wenig mobilisierungsfähig sind.
Diese Machtdimension untersucht der Band mit empirisch fundierten Beiträgen zur Frage, ob 'Governance' unterprivilegierten Akteuren neue Partizipationschancen erschließt oder ob ihre Handlungsmöglichkeiten stärker begrenzt werden. Der interdisziplinäre Ansatz verbindet Perspektiven der Pädagogik, Politologie, Soziologie, Jurisprudenz und Ökonomie. Die Vielfalt der Perspektiven trägt der Interdependenz von verschiedenen Regelungsstrukturen Rechnung und erweitert die Governance-Forschung um herrschaftstheoretische, rechtswissenschaftliche und politökonomische Aspekte.
show more

Table of contents

Disorganisierte Governance und Unterprivilegierung - Patienteninteressen im deutschen Gesundheitswesen - Gestaltungsoptionen für das berufliche Schulwesen - Neue Formen der Governance und ihre Folgen für die akademische Kultur und Identität - Die politische Repräsentation von schwachen Interessen am Beispiel von MigrantInnen - Stärkung von Arbeiterinteressen durch soziale Vergabekriterien im öffentlichen Beschaffungswesen - Schwache Interessen in der Selbstregulierung im Umweltrecht
Mit Beiträgen von
Ingo Bode, Andreas Hänlein, Wolfgang Schroeder, Ute Clement, Barbara M. Kehm, Marek Fuchs, Esther Mikuszies, Jörg Nowak, Sabine Ruß, Helen Schwenken, Christoph Scherrer, Miriam Heigl, Claudia Hofmann, Alexander Roßnagel, Georg von Wangenheim
show more

About Ute Clement

Dr. Ute Clement ist Professorin am Institut fur Berufsbildung an der Universitat Kassel.
Dr. Joerg Nowak ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitat Kassel.
Dr. Christoph Scherrer ist Professor fur, Globalisierung & Politik'
an der Universitat Kassel.
Dr. Sabine Russ ist Professorin fur Politikwissenschaftliche Komparatistik an der Universitat Kassel.
show more