Praktisches Handbuch Fur Kupferstichsammler, Oder Lexicon Der Vorzuglichsten Und Beliebtesten Kupferstecher, Formschneider Und Lythographen; Nebst Angabe Ihrer Besten Und Gesuchtesten Blatter, Des Maasses Und Der Preise Volume 1

Praktisches Handbuch Fur Kupferstichsammler, Oder Lexicon Der Vorzuglichsten Und Beliebtesten Kupferstecher, Formschneider Und Lythographen; Nebst Angabe Ihrer Besten Und Gesuchtesten Blatter, Des Maasses Und Der Preise Volume 1

By (author) 

List price: US$14.41

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1823 edition. Excerpt: ... eine eben so allgemeine Bewunderung erregt, als die ersten Gemalde des Joh. van Eyck, so dafs sich sogleich mehrere entschlossen, uber die Alpen zu gehen, und diesenvortrefflichen Kunstler aufzusuchen, um von ihn zu lernen; doch nur den einzigen Antonello von Messina gluckte es, in dieser Kunst von Johann v. Eyck Unterricht zu bekommen.. Dieselbe Bcwandtnifs, welche es mit der Olmalerey hatte, hatte es auch mit der Kupferstecherkunst: denn diese wurde in Niederland und Deutschland lange Zeit von weit geschickteren Kunstlern ausgeubt, als in Italien, obwohl sie Kenntnisse davon gehabt haben mogen. Die Kupferstiche der deutschen Meister erregten, wie eben geaussert, in Italien allgemein die Sucht der Nachahmung, und ihre ersten Produkte zeichnen sich nicht, wie jene der Deutschen, in der Behandlung des Grabstickeis aus, sondern vielmehr durch die Zeichnung und Komposition. Zudem bedienten sie sich grofstentheils eines noch weichern Metalls, namlich der Zinnplatten, welche aber nicht den schonen Effect machen konnten, wie eine Kupferne. Auch ihre Abdrucke haben nicht die schone Schwarze, sondern eine schwache, grauliche Farbe, und man sieht daraus, dafs sie die fieschicklichkeit m Drucken nicht besafsen, tvie die Deutschen. Beweise davon geben die Werke des Botticelli, Baldini, welche die Kupfer zu Dante ll monte santo die Dio 1477 stachen. Wie schlecht sind nicht die Landkarten in der Kosmographie des Ptoloniiius, welche 1478 zu Rom gedruckt wurde, gefertigt? Wie gering st nicht die Zahl der italienischen Kupferstecher in diesem Zeitraum gegen die Deutschen? Auch sind ihrer nicht viel uber 80, welche grofslentheils nur am Ende des...show more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 1mm | 68g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236933753
  • 9781236933751