Politische Geheimverb Nde - Freimaurer, Illuminaten, Rosenkreuzer U.A.
20%
off

Politische Geheimverb Nde - Freimaurer, Illuminaten, Rosenkreuzer U.A.

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Not expected to be delivered to the United States by Christmas Not expected to be delivered to the United States by Christmas

Description

Nicht erst in letzter Zeit steigt die Anteilnahme an Geheimb nden und ihren verdeckten Aktivit ten im Zusammenhang mit Verschw rungstheorien wieder. Bereits im Vorwort seines erstmals 1925 erschienenen Werkes Politische Geheimverb nde" ahnt Franz Schweyer, dass in der gegenw rtigen Zeit, in der das Geheimbundwesen wieder ppig ins Kraut geschossen ist, vielleicht ein gewisses Interesse weiterer Kreise an dem Gegenstande auch nach seiner geschichtlichen Seite vermutet werden (k nnte)." Der Autor untersucht und beschreibt die Entstehungsgeschichte und die T tigkeiten politischer Geheimverb nde, wobei er ein etwas gr eres Kapitel den Freimaurern einr umt, sich aber u.a. auch mit den Illuminaten, der Bundschuh-Bewegung, den Burschenschaften, dem Ku-Klux-Klan, der Mafia sowie Bolschewisten und Nationalsozialisten besch ftigt. Nicht nur bei der Beschreibung letzterer bringt Schweyer sein Insider-Wissen als ehemaliger bayerischer Minister des Inneren mit ein, so warnt er schon Jahre vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten, dass deren Brutalit t des Vorgehens vielfach keine Grenzen der Menschlichkeit kennt." Der promovierte Jurist und Staatswissenschaftler Franz Xaver Schweyer (1868 - 1935) war Mitglied der Bayerischen Volkspartei (BVP) und wurde w hrend seiner politischen Laufbahn 1921 Staatssekret r und ein Jahr sp ter Innenminister in Bayern. Bereits 1922 wollte Schweyer einen sterreichischen Gefreiten namens Adolf Hitler ausweisen lassen und im Laufe seiner Dienstzeit war er u.a. f r die Niederschlagung des Hitler-Ludendorff-Putsches zust ndig. Gedankt wurde ihm sein Einsatz f r den Rechtsstaat allerdings nicht. Nach dem Hitler-Prozess wurde er schon bald seines Amtes als bayerischer Innenminister enthoben sowie nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten vor bergehend im KZ Dachau inhaftiert. Kurze Zeit sp ter starb Franz Schweyer an den Folgen seiner Haft.show more

Product details

  • Paperback | 244 pages
  • 170 x 244 x 13mm | 395g
  • Severus
  • United States
  • German
  • Überarbeitete Neuauflage oder hochwertiger Nachdruck eines Werkes vor 1945
  • 3863471822
  • 9783863471828