Personalauswahl zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Personalauswahl zwischen Anspruch und Wirklichkeit : Wissenschaftliche Personaldiagnostik vs. erfahrungsbasiert-intuitive Urteilsfindung

By (author) 

List price: US$32.65

Currently unavailable

We can notify you when this item is back in stock

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Personelle Einstellungsentscheidungen unterliegen oft der Kritik nicht wissenschaftlich und nachvollziehbar genug zu sein. Entsprechend werden immer ausgefeiltere, personaldiagnostische Verfahren zur Bewerberbeurteilung entwickelt und vermarktet. Demgegenüber werden aber auch Erfahrungswissen und Intuition als grundlegende Kompetenzen der Personalentscheider gefordert und anerkannt. Diese Studie soll das Verständnis dafür schaffen, unter welchen Voraussetzungen und aus welchen Beweggründen auf wissenschaftliche oder nicht-wissenschaftliche bzw. erfahrungsbasiert-intuitive Beurteilungsmethoden zurückgegriffen wird. Neben einer umfassenden Einführung in die Methoden der Personalauswahl und deren Anwendung in der Praxis widmet sich Dr. Carolina Kleebaur mittels eines Analysekonzepts den kognitiven Wahrnehmungs- und Beurteilungsprozessen von Personalentscheidern. Der Umgang mit den Bewerbern sowie die Entscheidungsfindung bilden den Focus dieser Analyse; zudem werden die Vor- und Nachteile wissenschaftlicher respektive erfahrungsbasiert-intuitiver Personalauswahl erörtert. Das Fazit der Autorin: Für exzellente Einstellungsentscheidungen müssen die Prinzipien beider Formen angewendet werden. Dies gilt besonders unter Berücksichtigung der tätigkeits- und persönlichkeitsspezifischen Passung (Person-Environment Fit) eines Bewerbers und dessen Integrationsfähigkeit in eine bestehende Organisationskultur. Insgesamt bietet diese Studie anhand fundierter Darstellungen wesentlicher Methoden und Theorien detaillierte Einblicke in die personaldiagnostische Praxis, welche durch konkrete Expertenaussagen veranschaulicht werden. Darüber hinaus werden Hinweise für die Generierung von Erfahrungswissen sowie für das Training von Personalentscheidern gegeben, was dieses Buch besonders als Informations- und Lernquelle für Zielgruppen im Personalbereich und Studenten auszeichnet.show more

Product details

  • Paperback | 228 pages
  • 148 x 211 x 15mm | 297g
  • Hampp, Rainer
  • German
  • 23 Abb.
  • 386618140X
  • 9783866181403

Table of contents

1;Inhaltsverzeichnis;6§2;Abbildungsverzeichnis;12§3;Tabellenverzeichnis;14§4;Abkürzungsverzeichnis;15§5;Vorwort Prof. Dr. Fritz Böhle;16§6;Vorwort und Dank;18§7;1 Einführung;20§7.1;1.1 Forschungsfrage: Ist wissenschaftliche Personaldiagnostik das Non-Plus-Ultra?;21§7.2;1.2 Aufbau der Arbeit;22§7.3;1.3 Empirische Umsetzung;25§8;2. Methoden der Personalauswahl und ihre Anwendung in der Praxis;30§8.1;2.1 Im Vorfeld der Personalauswahl;31§8.2;2.2 Die Personalauswahl;39§8.3;2.3 Unterscheidung in wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche personaldiagnostische Instrumente;63§9;3 Annäherung an eine der größten bekannten Unbekannten: die Intuition;68§9.1;3.1 Intuition im wissenschaftlichen Diskurs;69§9.2;3.2 Klärung einer semantischen Verwirrung: Intuition als Gefühl oder Instinkt?;70§9.3;3.3 Unterscheidung verschiedener Arten von Intuition;73§9.4;3.4 Angeboren, erlernt oder transzendent: die Quelle(n) der Intuition;80§9.5;3.5 Allgemeines Fazit zur intuitiven Entscheidungsfindung;95§10;4 Operationalisierung des Beurteilungs- und Entscheidungspro- zess bei der Personalauswahl;97§10.1;4.1 Definition von Kriterien für den Zugang zum Forschungsfeld;97§10.2;4.2 Das Konzept des objektivierenden und subjektivierenden Arbeits handelns;99§10.3;4.3 Metamorphose: das Konzept der wissenschaftlichen und erfah- rungsbasiert-intuitiven Personalauswahl;102§11;5 Personalauswahl zwischen Anspruch und Wirklichkeit - wissenschaftliche Personaldiagnostik vs. erfahrungsbasiert- intuitive Urteilsbildung;106§11.1;5.1 Der wissenschaftliche Anspruch: Gewährleitung einer objektiven und validen Personalauswahl;106§11.2;5.2 Untersuchung der Wirklichkeit anhand des Konzepts der wissen- schaftlichen und erfahrungsbasiert-intuitiven Personalauswahl;108§11.3;5.3 Analyse-Dimension: Wahrnehmung und Denken;109§11.4;5.4 Analyse-Dimension: Personaldiagnostische Vorgehensweise;137§11.5;5.5 Analyse-Dimension: Beziehung zum Bewerber;146§11.6;5.6 Analyse-Dimension: Einstellungsentscheidung;149§12;6. Unternehmen(-skultur) und Bewerber - Zwei, die zueinander passen müssen;159§12.1;6.1 Klärung der Bedeutung der Unternehmenskultur für die Personalauswahl;160§12.2;6.2 Passung im Kontext des Person-Environment Fit;167§12.3;6.3 Formen des Person-Environment Fit in den befragten Unternehmen;172§12.4;6.4 Messung und Beurteilung von Passung;174§12.5;6.5 Fazit und Implikationen für die Personalauswahl;178§13;7 Konkretisierung von Handlungswissen und Schlüsselkompetenzen für die Personalauswahl;183§13.1;7.1 Schlüsselqualifikationen für die Personalauswahl;183§13.2;7.2 Anspruch und Wirklichkeit bei der personaldiagnostischen Qualifizierung: die Vernachlässigung erfahrungsbasiert-intuitiver Elemente;186§13.3;7.3 Empfehlungen für den Aufbau von Erfahrungswissen und Handlungskompetenz;191§13.4;7.4 Empfehlungen für das Training von Intuition und Gespür;200§13.5;7.5 Zu guter Letzt: Freude an der Arbeit bewahren!;205§14;8 Zusammenfassung und Fazit: Warum wissenschaftliche Personalauswahl an Grenzen stößt;207§15;Literaturverzeichnis;211§16;Verzeichnis Internetseiten;228show more