Ordnungswidrigkeiten in Rundfunk und Telemedien

Ordnungswidrigkeiten in Rundfunk und Telemedien : Rechtshandbuch

By (author) 

List price: US$35.78

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Product details

  • Paperback | 274 pages
  • 141 x 208 x 20mm | 318g
  • Pro Business
  • German
  • 3., überarbeitete Auflage.
  • 3863862619
  • 9783863862619

About Roland Bornemann

Der 1955 geborene Autor leitet als Justiziar den Bereich Recht der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien in München. Er studierte an der Universität Regensburg, der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen war er von 1983 bis 1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei den Wehrdienstsenaten des Bundesverwaltungsgerichts. Von Mai 1985 mit Januar 1989 leitete er als juristischer Staatsbeamter eine Abteilung im Landratsamt Fürstenfeldbruck. Seit Februar 1989 ist er im Bereich Recht der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien tätig. Seit Inkrafttreten des ersten gesamtdeutschen Rundfunkstaatsvertrags kommentiert der Autor die rundfunkrechtlichen Bußgeldbestimmungen im führenden Loseblattkommentar von Hartstein/Ring/Krei-le/Dörr/Stettner. 2001 kam seine Monografie "Ordnungswidrigkeiten in Rundfunk und Mediendiensten" im Verlag Recht und Wirtschaft heraus. 10 Jahre später erschien die zweite, wesentlich erweiterte und neu bearbeitete Auflage im Pro Business Verlag, Berlin, unter dem Titel "Ordnungswidrigkeiten in Rundfunk und Telemedien". Von Beginn an hält der Autor Kurse zum Medienstraf- und -ordnungswidrigkeitenrecht beim Weiterbildungsstudiengang Medienrecht (LL.M.) ab, den die Universität Mainz in Kooperation mit dem Mainzer Medieninstitut im Wintersemester 2002 startete. Im November 2011 ernannte ihn der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck auf Vorschlag des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum Honorarprofessor. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in juristischen Fachzeitschriften ist der vom Autor initiierte, 1996 im NOMOS Verlag, Baden-Baden, erschienene und in über 30 Nachlieferungen weiterentwickelte zweibändige Loseblattkommentar zum Bayerischen Mediengesetz von Bornemann/v. Coelln/Hepach/Himmelsbach/Lörz, mit zwischenzeitlich über 1000 Seiten Kommentierung und über 500 Seiten an zusätzlichen Rechtstexten besonders hervorzuheben.show more