Optimale Delegation bei mehreren Agenten
18%
off

Optimale Delegation bei mehreren Agenten : Untersuchung eines zweistufigen Entscheidungsprozesses

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Die Delegation von Entscheidungen als Form der Entscheidungsdezentralisation ist ein zentraler Bereich der entscheidungslogischen Organisationstheorie. Mit der Untersuchung von Entscheidungsdelegation bei Zielkonflikten befassen sich denn auch eine Reihe von Beiträgen meist Agency-theoretischer Provenienz. Unter Vernachlässigung von Zielkonflikten wurden andererseits mit dem klassischen Werk von Marschak und Radner zur Teamtheorie Kommunikationskosten bereits in den fünfziger Jahren in die Diskussion eingeführt. Seit Mitte der neunziger Jahre untersucht die 'Theorie dezentraler Informationsverarbeitung' komplexere Verarbeitungsstrukturen für Informationen, ebenfalls unter Vernachlässigung von Zielkonflikten. Beide Ansätze, Agency-Theorie und dezentrale Informationsverarbeitung, stehen heute weitgehend unvermittelt nebeneinander und vernachlässigen wesentliche Aspekte der Diskussion um beschränkte Rationalität. Hier setzt die vorliegende Arbeit von Frau Dr. Juliane Schneider an. Sie leistet durch Formulierung und Untersuchung eines eigenen, einfachen wie eleganten Modells einen Beitrag zur Integration beider Literaturströmungen und erweitert dabei die Diskussion um wesentliche, weiterführende Aspekte, ohne dabei Zielkonflikte zu vernachlässigen: die Rolle von Informationsverarbeitungsbeschränkungen in einem zweistufigen Entscheidungsprozess, eine explizite Berücksichtigung zeitlicher Restriktionen sowie einen realistischen (nichtlinearen) Zusammenhang zwischen Menge der verarbeiteten Information und dem hiermit verbundenen Wert in Form einer Erwartungsnutzenzunahme. Im Ergebnis gelangt die Autorin zur Ableitung einer optimalen Aufteilung der Delegationsaufgabe für Informationsverarbeitung und Entscheidung zwischen Prinzipal und einer Gruppe homogener Agenten. Darüber hinaus schafft sie einen gemeinsamen Bezugsrahmen, der wesentliche Teile der relevanten Literatur beider einschlägiger Strömungen im Hinblick auf das Delegationsproblem neu und sinnvoll strukturiert. Sie beweist in 19 Sätzen eine Reihe von Aussagen über den Zusammenhang zwischen optimaler Gestaltungsvariante, Gruppengröße, verfügbarer Zeit, optimalem Wert der Entscheidung und situativen Bedingungen.show more

Product details

  • Paperback | 316 pages
  • 148 x 210 x 18mm | 399.16g
  • Hampp, Rainer
  • German
  • 30 schwarz-weiße Abbildungen
  • 3866180683
  • 9783866180680