Olympic Realities

Olympic Realities : Sechs Stadte nach dem Grossanlass / Six Cities after the Games

Photographs by  , Contributions by  , Contributions by  , Contributions by  , Contributions by  , Contributions by  , Contributions by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 2 business days
When will my order arrive?

Expected delivery to the United States by Christmas Expected to be delivered to the United States by Christmas

Description

Olympic sports facilities are places that get a great amount of attention for a short period of time. Moreover, media attention has rapidly increased in recent years, which reinforces the effect of temporary use even more. But what happens to the elaborately planned and expensive sports venues in the aftermath of the games?

Photographer Bruno Helbling followed the fate of six venues with his camera: Athens (1896, 2004), Berlin (1936), Sarajevo (1998), Torino (2006), Beijing (2008), and Sochi (2014). His images are neither judgmental nor disavowing: He offers the viewer an objective yet aesthetically captivating look at what now awaits visitors to the respective sites. The variety of possible subsequent uses shown here - whether planned or unplanned - is both insightful and educational. At the same time, it demonstrates the effectiveness of architecture in an environment that is beyond the reaches of planning control. A book that is both poetic and inspiring.


Exhibition and Reading

1 September 2016 Vernissage OLYMPIC REALITIES at Architekturforum Zurich starting 7pm to 10pm.
15 September 2016 Reading with Pr. Dr. Martin Muller. Reading from his Sochi Essay 7pm.
Exhibition until 7th of October at Architekturforum. Brauerstr. 16, 8004 Zurich, Switzerland.
Information and opening hours: www.af-z.ch

More information on the book

Video
show more

Out of ideas for the holidays?

Visit our Gift Guides and find our recommendations on what to get friends and family during the holiday season. Shop now .

Product details

  • Hardback | 212 pages
  • 230 x 290 x 25.4mm | 1,097g
  • Basel, Switzerland
  • German
  • Bilingual edition
  • mit zahlr. farb. Abb.
  • 263 Illustrations, color
  • 3035606315
  • 9783035606317
  • 2,858,729

Looking for beautiful books?

Visit our Beautiful Books page and find lovely books for kids, photography lovers and more. Shop now .

Review Text

"Ein Fotoband führt die Langzeitfolgen des olympischen Gigantismus vor Augen. Olympia - das ist ein Fest des Sports mit Blitzlichtgewitter, strahlenden Siegern und farbigen Fassaden. [...] Die zentrale Frage - wozu dieser Gigantismus angesichts seiner Langzeitfolgen gut sein soll - stellt der Bildband aber in der gebotenen Schärfe."Ivo Mijnssen in: Neue Zürcher Zeitung, 16. Dezember 2015 "Er [Helbling] hat viele weisse Elefanten gesehen, wie die Engländer jene Grossbauten nennen, die im Nachgang kaum mehr Verwendung finden und langsam zerfallen. Es gibt aber auch positive Beispiele wie das Olympische Dorf von Sarajevo, dem nach den Kriegsjahren neues Leben eingehaucht wurde. Heute ist es eine lebendige Wohnsiedlung."Silvan Schweizer in: Tages Anzeiger, 9. Dezember 2015 "Somit sind die Bilder von Bruno Helbling auch ein Spiegel der politischen und wirtschaftlichen Stabilität eines Landes."Nancy Jehmlich in: Domus Magazin 11/12 2015 "In recent years, Rio de Janeiro has erupted in protests over the budget for sports arenas, and Tokyo scrapped a long-planned stadium because of rising costs. Helbling's images are fuel for this growing debate on major sporting events. Since 2012, he has been photographing the afterlife of Olympic venues in six cities [...]. The incongruousness that he frames might prompt the question of why we continue to tolerate the wastefulness of these projects. But the quiet humor might also lead one to ask, "Why not?" "Avinash Rajagopal in: Metropolis Magazine 9/2015 "Das Buch ist ein MUST für jeden Architekten. Die Diskussionen um zukünftige Olympische Spiele haben erst begonnen. Sportstätten zu bauen, welche nur drei Wochen genutzt werden, können und sollten wir uns nicht mehr leisten... Architekten, die sich zukünftig an solchen Projekten beteiligen, haben nicht viel begriffen - und nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht wahr!"Patrick J. Schnieper: www.schnieperarchitekten.ch
show more

Review quote

"Ein Fotoband f hrt die Langzeitfolgen des olympischen Gigantismus vor Augen. Olympia - das ist ein Fest des Sports mit Blitzlichtgewitter, strahlenden Siegern und farbigen Fassaden. [...] Die zentrale Frage - wozu dieser Gigantismus angesichts seiner Langzeitfolgen gut sein soll - stellt der Bildband aber in der gebotenen Sch rfe."
Ivo Mijnssen in: Neue Z rcher Zeitung, 16. Dezember 2015

"Er [Helbling] hat viele weisse Elefanten gesehen, wie die Engl nder jene Grossbauten nennen, die im Nachgang kaum mehr Verwendung finden und langsam zerfallen. Es gibt aber auch positive Beispiele wie das Olympische Dorf von Sarajevo, dem nach den Kriegsjahren neues Leben eingehaucht wurde. Heute ist es eine lebendige Wohnsiedlung."
Silvan Schweizer in: Tages Anzeiger, 9. Dezember 2015

"Somit sind die Bilder von Bruno Helbling auch ein Spiegel der politischen und wirtschaftlichen Stabilit t eines Landes."
Nancy Jehmlich in: Domus Magazin 11/12 2015

"In recent years, Rio de Janeiro has erupted in protests over the budget for sports arenas, and Tokyo scrapped a long-planned stadium because of rising costs. Helbling's images are fuel for this growing debate on major sporting events. Since 2012, he has been photographing the afterlife of Olympic venues in six cities [...]. The incongruousness that he frames might prompt the question of why we continue to tolerate the wastefulness of these projects. But the quiet humor might also lead one to ask, "Why not?" "
Avinash Rajagopal in: Metropolis Magazine 9/2015

"Das Buch ist ein MUST f r jeden Architekten. Die Diskussionen um zuk nftige Olympische Spiele haben erst begonnen. Sportst tten zu bauen, welche nur drei Wochen genutzt werden, k nnen und sollten wir uns nicht mehr leisten... Architekten, die sich zuk nftig an solchen Projekten beteiligen, haben nicht viel begriffen - und nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht wahr!"
Patrick J. Schnieper: www.schnieperarchitekten.ch
show more

About Bruno Helbling

Bruno Helbling is a Swiss architecture Photographer who since 2012has been focusingon Olympic venues.
show more