Mutter, Mutter, Wie Weit Darf Ich Reisen...?

Mutter, Mutter, Wie Weit Darf Ich Reisen...? : Biographischer Roman

By (author) 

List price: US$9.45

Currently unavailable

We can notify you when this item is back in stock

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Expose zu Mutter, Mutter wie weit darf ich reisen....? Dieser biografische Roman beschreibt aus der Sicht der heutigen Ich-Erzahlerin die Entstehung von Traumata und der Weitergabe der daraus resultierenden Muster anhand der eigenen Familiengeschichte ab Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Neuzeit, ohne das Schlusselwort Trauma explizit zu nennen. Die Lebensgeschichten werden chronologisch erzahlt, der Begriff der Traumatisierung findet erst im zweiten Teil, der das Leben der Erzahlerin schildert, Raum. Anhand dieser Familiengeschichte uber drei bis vier Generationen spielend im Ruhrgebiet und Unterfranken wird eine Grundsituation der heute 50 - 60 jahrigen verdeutlicht, die in ihrem Ausmass gesellschaftlich noch nicht begriffen scheint. Geschichtliche Ereignisse werden nur erwahnt, der Erzahlstrang beschrankt sich auf die personlichen Lebenslaufe vor diesem die Umstande liefernden Hintergrund. Die Grossbauerntochter Karolina und der Landarbeiter Ernst erzwingen gegen den Willen der Eltern Karolinas die Heirat und fuhren mit den beiden Tochtern Lydia und Erla ein karges Leben in harter Arbeit. Der fruhe Tod Ernsts lasst Karolina in grosser Not zuruck. Erla, erst vierjahrig, wachst ungeborgen auf, eine Ruckgratverkrummung bildet sich aus. Mit 17 verliert sie auch die Mutter, schlagt sich wie schon gewohnt allein durch und lernt Ernst, ihren kunftigen Mann kennen. Dessen Leben ist ebenso von Harte und Armut gepragt. Geboren nach dem 1. Weltkrieg, aufgewachsen im Ruhrgebiet wahrend der Besatzung durch Frankreich und mit 16 schon der alleinige Ernahrer der elterlichen Familie meldet er sich aus personlichen Grunden freiwillig zum Kriegsdienst und lernt in Oberbayern stationiert Erla kennen. Beide Menschen eint die Erfahrung von Not. Nach Kriegsende ist ihr Lebensziel Sicherheit und Wohlstand. Auf der Strecke bleiben Emotionen und Auseinandersetzung mit dem Gewesenen. Selbst zuriefst traumatisiert geben sie ihren drei Kindern die Muster der Traumata weiter, die sich bis zum ersten Enkelkind unvermindert fortsetzen. Erst mit weit uber 50 Jahren beginnt in den Kindern das Begreifen und Verarbeiten, nach einem belasteten und schwierigen Leben. http: //pavalache.jimdo.com/"show more

Product details

  • Paperback | 130 pages
  • 152.4 x 228.6 x 7.62mm | 254.01g
  • Createspace
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1514353768
  • 9781514353769

About Dagmar Pavalache

Biographie der Autorin, Dagmar Pavalache bei: http: //pavalache.jimdo.comshow more