Medien und klimabewusstes Verhalten
19%
off

Medien und klimabewusstes Verhalten : Die Bedeutung des Fernsehens für ein nachhaltiges Alltagshandeln bei Jugendlichen

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days
When will my order arrive?

Description

Vom Zuschauer zum Klimaschützer? Gesa Lüdecke untersucht die Rolle der Medien bei der Vermittlung klimarelevanten Wissens und deren Bedeutung für klimabewusstes Handeln, im Fokus steht dabei das Fernsehen. Dabei geht sie von der reinen Wahrnehmung des Publikums aus, fragt aber weiter, welche Möglichkeiten dieses Medium bietet, um echte Verhaltensänderungen bei den Konsumenten zu bewirken. Trotz steigender Internetnutzung steht das Kommunikationsmittel Fernsehen immer noch an der Spitze des Informations- und Unterhaltungsangebots und besitzt somit ein großes Potenzial viele Menschen zu erreichen und anzusprechen. Doch mit der reinen Information ist es nicht getan, viele Menschen sehen Antworten auf den Klimawandel eher im globalen Maßstab, in Maßnahmen von Unternehmen und Entwicklungs- oder Schwellenländern, als im eigenen Handeln. Der mögliche positive Einfluss des Fernsehens auf seine Zuschauer hin zu klimabewusstem Verhalten ist bislang weitgehend unerforscht, bisherige Untersuchungen in diesem Bereich beschäftigen sich ausschließlich mit medialen Einflüssen auf Gewaltbereitschaft, Kriminalität oder Wahl- und Ernährungsverhalten.Diese Publikation schließt eine Lücke in der Forschungslandschaft und gibt wichtige Antworten in einem topaktuellen Problemfeld.show more

Product details

  • Paperback | 304 pages
  • 170 x 242 x 20mm | 599.99g
  • Oekom Verlag GmbH
  • German
  • 3865814336
  • 9783865814333

About Gesa Lüdecke

Gesa Lüdecke studierte Umweltwissenschaften, promovierte in Sozial- und Kommunikationswissenschaften und ist derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Umweltkommunikation in der Fakultät Nachhaltigkeit der Leuphana Universität Lüneburg.show more

Table of contents

1;Medien und klimabewusstes Verhalten;1 2;DANKSAGUNG;6 3;INHALTSVERZEICHNIS;7 4;ABBILDUNGSVERZEICHNIS;9 5;TABELLENVERZEICHNIS;10 6;ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS;11 7;1. EINLEITUNG;14 7.1;1.1. FRAGESTELLUNG;18 7.2;1.2 AUFBAU DER ARBEIT;20 8;2. DER KLIMAWANDEL: EINE NATURWISSENSCHAFTLICHE UND GESELLSCHAFTLICHE PERSPEKTIVE;23 8.1;2.1 DER ANTHROPOGENE KLIMAWANDEL - GEGENSTANDSBESTIMMUNG;23 8.2;2.2 DIE BEDEUTUNGSKONSTRUKTION DES KLIMAWANDELS IN DER GESELLSCHAFT;29 9;3. KLIMABEWUSSTSEIN UND KLIMARELEVANTES VERHALTEN:;41 9.1;3.1 DEFINITION DER TERMINOLOGIE: KLIMAWISSEN, KLIMABEWUSSTSEIN UND KLIMAVERHALTEN;43 9.2;3.2 KLIMABEWUSSTES VERHALTEN: EINE THEORETISCHE VERORTUNG;53 9.3;3.3 REPRÄSENTATIVE STUDIEN ZUM UMWELT- UND KLIMABEWUSSTEN VERHALTEN IN DEUTSCHLAND;70 10;4. KLIMAWANDEL IN DEN MEDIEN;82 10.1;4.1 MEDIALER UND GESELLSCHAFTLICHER WANDEL ;83 10.2;4.2 ÖFFENTLICHKEIT UND MEDIEN (INTEGRATIVE LEISTUNG DER MEDIEN);86 10.3;4.3 FERNSEHEN ALS LEITMEDIUM;89 10.4;4.4 DIE BEDEUTUNG ZENTRALER MEDIENTHEORETISCHER ANSÄTZE FÜR DIE KLIMAWANDELKOMMUNIKATION IN DEN MEDIEN;92 10.5;4.5 KLIMAWANDELKOMMUNIKATION UND UMWELT- UND KLIMABEWUSSTES HANDELN -BISHERIGE STUDIEN;129 10.6;4.6 SYNTHESE KLIMAVERHALTEN UND MEDIENREZEPTION: ZENTRALE BEFUNDE FÜR DIE EMPIRISCHE UNTERSUCHUNG;138 11;5. METHODIK UND UNTERSUCHUNGSDESIGN;147 11.1;5.1 METHODOLOGISCHE ÜBERLEGUNGEN;147 11.2;5.2 METHODOLOGISCHE VORÜBERLEGUNGEN UND AUSWAHL DER INTERVIEWMETHODE(N) SOWIE DIE ENTWICKLUNG EINES LEITFADENS;174 11.3;5.3 AUSWAHL UND STICHPROBE DER PROBANDEN;183 11.4;5.4 AUSWERTUNG DER INTERVIEWS;186 12;6. ERGEBNISSE;191 12.1;6.1 CHARAKTERISIERUNG DER BEFRAGTEN UND DURCHFÜHRUNG DER INTERVIEWS;191 12.2;6.2 DESKRIPTIVE ANALYSE DER CODES: PHÄNOMENOLOGISCHE BETRACHTUNG;193 12.3;6.3 INTERPRETATIVE ANALYSE;209 12.4;6.4 SYNTHESE MEDIENINHALTSANALYSE UND INTERVIEWANALYSE: SPIEGELUNG DER ERGEBNISSE;232 13;7 ZUSAMMENFASSENDE BETRACHTUNG;24113.1;7.1 DAS FERNSEHEN ALS ANREIZSTIFTENDES MEDIUM FÜR KLIMABEWUSSTES HANDELN: DISKUSSION DER ERGEBNISSE;242 14;8 FAZIT UND AUSBLICK;252 14.1;8.1 ERKENNTNISGEWINN FÜR DIE WISSENSCHAFT UND KONSEQUENZEN FÜR DIE PRAXIS;252 14.2;8.2 FORSCHUNGSBEDARF;262 15;LITERATURVERZEICHNIS;267show more