Macht und Ohnmacht internationaler Institutionen

Macht und Ohnmacht internationaler Institutionen : Festschrift für Volker Rittberger

Edited by  , Edited by  , Edited by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Internationale Institutionen wie die UNO sind als Instrumente einer friedlichen Weltpolitik gedacht. Doch häufig erweisen sie sich als zu schwach, um Kriege wie in Ruanda, auf dem Balkan oder im Irak zu verhindern. Der Band analysiert, was internationale Institutionen bei der Bearbeitung solcher politischer Konflikte leisten können und wie sie beschaffen sein müssen, um ihre Aufgaben in der sich rasant verändernden Weltgesellschaft erfüllen zu können.
show more

Product details

  • Paperback | 393 pages
  • 139 x 213 x 37mm | 489g
  • German
  • 3593383659
  • 9783593383651

Table of contents

Inhalt

Vorwort

EINLEITUNG

Macht und Ohnmacht internationaler Institutionen
Andreas Hasenclever und Peter Mayer

DIE ZUKUNFT DER TRANSATLANTISCHEN BEZIEHUNGEN:
ENDE EINER WUNDERBAREN FREUNDSCHAFT
ODER NEUANFANG?

Dekonstruktion oder Rekonstruktion der transatlantischen Sicherheitsbeziehungen? Bedingungen erfolgreicher Kooperation
Michael Zürn und Martin Binder

Falsche Vorbilder: Das europäische Außenpolitikregime braucht keine Vergemeinschaftung
Wolfgang Wagner

Machiavellistische Außenpolitik - Altes Denken und seine US-amerikanische Umsetzung
Christoph Weller

MERKMALE LEISTUNGSFÄHIGER INSTITUTIONEN
IN GLOBALISIERTEN BEZIEHUNGEN

Die Effektivität von Public-Private Partnerships
Carmen Huckel, Lothar Rieth und Melanie Zimmer
Doing Good While Doing Well? Potenzial und Grenzen grenzüberschreitender privatwirtschaftlicher Selbstregulierung
Thomas Conzelmann und Klaus Dieter Wolf

Verrechtlichung - Die Bedeutung internationaler Streitbeilegungsinstanzen
Bernhard Zangl

Transpazifische Institutionen und der Handelskonflikt zwischen den USA und Japan
Hartwig Hummel

FRIEDEN UND ENTWICKLUNG DURCH INTERNATIONALE
INSTITUTIONEN?

Zwischenstaatliche Kriege, Vereinte Nationen und der weltpolitische Wandel
Helmut Breitmeier

Im Kern gespalten: Das internationale Nichtverbreitungsregime für Kernwaffen in der Krise
Martin List

Rivalitätsmanagement zwischen Demokratien - Eine institutionalistische Analyse des Demokratischen Friedens
Andreas Hasenclever und Brigitte Weiffen

Macht und Ohnmacht der internationalen Finanzinstitutionen - IWF und Weltbank
Joachim Betz

Literatur
Index
Autorinnen und Autoren
show more

About Andreas Hasenclever

Andreas Hasenclever ist Professor für Friedensforschung und Internationale Politik in Tübingen. Klaus Dieter Wolf ist Professor für Politikwissenschaft an der TU Darmstadt. Michael Zürn ist Akademischer Direktor der Hertie School of Governance Berlin.
show more