Maa at work. Projekte von meier + associés architectes

Maa at work. Projekte von meier + associés architectes

List price: US$73.88

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Die deutschsprachige Schweiz hat sich einen guten Namen für hoch stehende zeitgenössische Architektur erworben. Gleichzeitig besteht eine gleichartige Szene in der französischsprachigen Schweiz und wenig ist daraus über die Sprachgrenze hinweg wirklich bekannt. Die Architekturgalerie Luzern hat es sich seit jeher zur Aufgabe gemacht, über Grenzen hinweg dem architektonischen Schaffen in anderen Ländern und Regionen nachzuspüren. Sie versteht sich damit gleichsam als informelles Fenster, durch das Aus- und Einblicke in andere architektonische Gedankenwelten möglich sind. Stadt und Region Genf zeigten sich schon immer offen - auch aufgrund ihrer Randlage in der Schweiz und den umfassenden internationalen Verknüpfungen - gegenüber vielseitigen Einflüssen. Genf kann auf eine bedeutsame Tradition in Architektur und Ingenieurskunst blicken. Die Region besitzt zahlreiche Werke bedeutender Architekten und Ingenieure oder sie war deren Wirkungsstätte, wie zum Beispiel von Le Corbusier, Georges Addor, Julien Flegenheimer oder Robert Maillart.Die Architekturszene in der Westschweiz und Genf hat sich seit der Mitte der 1980er-Jahre markant verjüngt und stetig verbreitert. Sie ist lebendig und bringt Werke von hoher Qualität hervor. In diesem Kreis befinden sich auch die in diesem Buch vorgestellten Arbeiten von meier + associés architectes (maa) aus Genf. Seit 1988 haben Philippe Meier und Ariane Poncet mit ihren späteren Partnern Frank Herbert und Jean-Daniel Pasquettaz in beharrlicher und geduldiger Arbeit ein breites, beeindruckendes Werk geschaffen. Es gliedert sich ein in die Genfer Tradition: Eine aus rationalen Bedürfnissen entwickelte, streng und sachlich erscheinende Architektur, gleichzeitig aber grosszügig, elegant und mit räumlich überraschenden Lösungen, sorgfältig detailliert und ausgearbeitet. Im Werk verarbeitet sind dabei aktuelle Einflüsse aus der deutschsprachigen Schweiz wie dem internationalen Umfeld. Die Spannbreite der Projekte umfasst Bauten für Wohnen, Gesundheit, Kultur und Bildung bis hin zu Werken im Bereich des Ingenieurbaus. maa können auf eine lange Reihe von Publikationen und Ausstellungen zurückblicken, die ihre konsequente Arbeit dokumentieren. Das vorliegende Buch konzentriert sich auf die Reihe der neuesten Werke und ermöglicht einen direkten Einblick in Überlegungen und Arbeitsprozesse des Büros.show more

Product details

  • Paperback
  • 219 x 275 x 28mm | 1,306g
  • Niggli Ag
  • German
  • 372120798X
  • 9783721207989

Author information

Philippe Meier, geb. 1962 in Genf, studierte Architektur an der EPFL und machte Praktika bei JM Lamunière und Brodbeck-Roulet, Genf. Er war 1989-1990 Mitarbeiter bei A. Anselmi in Rom und arbeitete von 1983-1993 als Schiffsbauarchitekt. Meier erhielt ein Eidgenössisches Stipendium für angewandte Kunst (mit S. Schmidt). Er ist seit 2008 Mitglied der Sektion Genf des BSA. Seine Büropartner sind Frank Herbert, Jean-Daniel Pasquettaz und Ariane Poncet.show more