Lexikon Sortimentspolitik

Lexikon Sortimentspolitik

By (author) 

List price: US$80.18

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Hersteller in der Konsum und Gebrauchsgüterindustrie kümmern sich um die Vermarktung einer begrenzten und überschaubaren Anzahl von Marken und Artikeln aus einer oder wenigen Warengruppen. Ein Handelsunternehmen hingegen vermarktet Warensortimente mit bis zu 100.000 Einzelartikeln pro Vertriebsschiene und heute zusätzlich noch Eigenmarken, die schnell über verschiedene Warengruppen hinweg 1.000 und mehr Einzelartikel ausmachen können.§In der betrieblichen Praxis klaffen die Anforderungen an die Produktprogrammpolitik des Herstellers und die Anforderungen an die Sortimentspolitik des Händlers häufig weit auseinander. Gerade in jüngster Zeit haben sich viele auch englische Fachbegriffe entwickelt, die in ihrer Bedeutung nicht immer eindeutig und zudem oft mit komplexen Sachverhalten verbunden sind. Hier Schritt zu halten, ist für die Praxis und die Wissenschaft nicht immer einfach.§Das vorliegende Lexikon gibt Hilfestellung bei der Vielzahl der Begriffe rund um die "Sortimentspolitik" und trägt so dazu bei, das gemeinsame Verständnis zu stärken und die Kommunikation zu verbessern. Praktikern aller Hierarchiestufen aus Industrie und Handel sowie Studierenden vermittelt das Werk aktuelles und schnell greifbares Fachwissen. §Das Lexikon Sortimentspolitik ist ein weiterer Band der Reihe Enzykolopädie des Handels und erscheint unter dem Label der LebensmittelZeitung.show more

Product details

  • Hardback | 228 pages
  • 156 x 217 x 20mm | 608g
  • Deutscher Fachverlag
  • German
  • m. zahlr. Grafiken u. Abb.
  • 3866410409
  • 9783866410404

Table of contents

1;Vorwort der Herausgeber;6§2;Vorwort der Autorin zum Werk;8§3;A;10§3.1;ABC-Analyse;10§3.2;Above-the-Line;10§3.3;Absatz;10§3.4;Absatz, aktionsbereinigt;10§3.5;Absatzanalyse;10§3.6;Absatzanteil;11§3.7;Absatzgebiet;11§3.8;Absatzkanal;11§3.9;Absatzvolumen;11§3.10;Abschrift;11§3.11;Abverkauf;11§3.12;Abverkauf je führendem Geschäft (Stück/Wert);12§3.13;Abverkauf je verkaufendem Geschäft (Stück/Wert);12§3.14;Abverkaufsquote;12§3.15;Acht-Stufen-Prozess;12§3.16;Added Value;13§3.17;After-Sales-Service;13§3.18;Agentrics LLC;13§3.19;Agglomeration;13§3.20;AIDA-Formel;13§3.21;Aktion;13§3.22;Aktionen, Anteil;14§3.23;Aktionen, Anzahl;14§3.24;Aktionsartikel;14§3.25;Aktionsindexanalyse;14§3.26;Aktionsplatzierung;14§3.27;Aktionspreis;14§3.28;Aktionsprofilanalyse;14§3.29;Aktionsrabatt;14§3.30;Aktionssortiment;15§3.31;Allgemeine Nachricht;15§3.32;Ambulanter Handel;15§3.33;Anchor Store;15§3.34;Anfrage;15§3.35;Angebot;16§3.36;Angebotskonzept;16§3.37;Ankunftsmeldung;16§3.38;Anweisung zur Warenrückgabe;16§3.39;Arrival Notice Message (IFTMAN);16§3.40;Artikel;16§3.41;Artikelgruppe;16§3.42;Artikelhierarchie;16§3.43;Artikelcodierungssysteme;17§3.44;Artikel-Listung;17§3.45;Artikelmix;18§3.46;Artikelwertigkeit;18§3.47;Assortment;18§3.48;Assortment Penetration Rate;18§3.49;Ausgaben pro Käufer;18§3.50;Auslaufsortiment;18§3.51;Available to Promise (ATP);18§3.52;Awareness;19§4;B;20§4.1;B2B (Business-to-Business);20§4.2;B2C (Business-to-Customer);20§4.3;Backhauling;20§4.4;Back Order;20§4.5;Bandwagon-Effekt;20§4.6;Bankkontenauszug;20§4.7;Bank Status Message (BANSTA);21§4.8;Bank-Status-Nachricht;21§4.9;Barcode;21§4.10;Baseanteil;21§4.11;Basement;21§4.12;Baseverkauf;21§4.13;Basissortiment;21§4.14;Batch;22§4.15;bbn;22§4.16;Bedarfsdeckungsrate;22§4.17;Bedarfsdeckungsrate, produktbezogen;22§4.18;Bedarfsdeckungsrate, vertriebsschienenbezogen;23§4.19;Bedarfserweiterungseffekt;23§4.20;Bedarfsgruppenorientierung;23§4.21;Bedienungsgroßhandel;23§4.22;Belegloses Kommissionieren;24§4.23;Below-the-Line;24§4.24;Benchmark;24§4.25;Benchmarking;24§4.26;Bereinigte Handelsspanne;24§4.27;Bereinigter Verkaufspreis;24§4.28;Beschaffung;24§4.29;Beschaffungskonditionen;24§4.30;Beschaffungslogistik;25§4.31;Bestand;25§4.32;Bestand pro Monat und Menge pro Geschäft;25§4.33;Bestand pro Monat und Stück pro Geschäft;25§4.34;Bestandsdistribution;25§4.35;Bestandsmanagement;25§4.36;Bestandsquote/ Umsatzquote;25§4.37;Bestandsreichweite;26§4.38;Bestelländerung;26§4.39;Bestellantwort;26§4.40;Bestellsortiment;26§4.41;Bestellstatusanfrage;26§4.42;Bestellstatusbericht;26§4.43;Bestellung;26§4.44;Bestellung;27§4.45;Best Practice;27§4.46;Betriebsform;27§4.47;Betriebstyp;27§4.48;Bevorratungsdauer;27§4.49;Blickzone;27§4.50;Blisterverpackung;27§4.51;Blockplatzierung;27§4.52;Bodenaufsteller (BA);29§4.53;Bon-Analyse;30§4.54;Bon-Daten;30§4.55;Bonsumme;30§4.56;Bonsummenanalyse;30§4.57;Bonus;30§4.58;Booking Confirmation Message (IFTMBC);30§4.59;Branche Brand Equity;31§4.60;Brand Switching;31§4.61;Briefing;32§4.62;Brutto-Regalmeternutzung;32§4.63;Bruttospanne;32§4.64;Bruttoumsatz;32§4.65;Bruttoverkaufsfläche;32§4.66;Buchung/ Reservierungsbestätigung;32§4.67;Bückzone;32§4.68;Bundeseinheitliche Betriebsnummer;33§4.69;Bundling;33§4.70;Business-to-Employee;33§4.71;Buyer Managed Inventory (BMI);33§5;C;34§5.1;CAO (Computer-aided Ordering);34§5.2;Carry-over-Effekt;34§5.3;Cash and Carry;34§5.4;Category;34§5.5;Category Assessment;34§5.6;Category Business Plan;34§5.7;Category Captain;34§5.8;Category Definition;35§5.9;Category Management (CM);35§5.10;Category-Manager;35§5.11;Category Performance Measures;35§5.12;Category Plan Implementation;35§5.13;Category Review;36§5.14;Category Role;36§5.15;Category Strategy;36§5.16;Category Tactics;36§5.17;Centrale für Coorganisation (CCG);36§5.18;Channel;36§5.19;Channel-, Customer-, Sales-Area-Plan;36§5.20;Channel-Marketing;36show more