Leib und Seele: Salutogenese und Pathogenese / Body and Soul: Salutogenesis and Pathogenesis
9%
off

Leib und Seele: Salutogenese und Pathogenese / Body and Soul: Salutogenesis and Pathogenesis

Edited by  , Edited by  , Edited by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 6 business days
When will my order arrive?

Description

Das Ziel des vorliegenden Bandes ist es, die Themen Krankheit, Gesundheit und Behinderung aus vielfältigen Perspektiven zu betrachten und zu verstehen. Dabei wird jeweils sowohl die physische als auch die psychische Seite thematisiert. Dementsprechend werden Ansätze und Befunde verschiedener Wissenschaftsdisziplinen (z. B. Gesundheitswissenschaft, Medizin, Klinische Psychologie, Pädagogik und Philosophie) berücksichtigt. It is the objective of the present volume to consider and understand the issues disease, health and disability from various perspectives. In doing so, the physical as well as the mental sides are brought up for each case. Correspondingly, approaches and findings of various science disciplines (e.g. health sciences, medicine, clinical psychology, pedagogy and philosophy) are considered.show more

Product details

  • Paperback | 248 pages
  • 148 x 210 x 13mm | 325g
  • Verlag Frank und Timme
  • German
  • 3865960324
  • 9783865960320
  • 2,657,096

Table of contents

1;Inhaltsverzeichnis;8 2;0. VORWORTE;10 2.1;0.1 VORWORT DER HERAUSGEBER;10 2.2;0.2 VORWORT DER AUTOREN;13 3;1. EINFÜHRUNG (Norbert Rückert);14 3.1;1.1 PROBLEMAUFRISS;14 3.1.1;Ein Disput:;14 3.2;1.2 SCHLÜSSELBEGRIFFE;18 3.3;1.3 ZIELE;18 3.4;1.4 LERNERGEBNISSE;19 4;2. SALUTOGENESE UND PATHOGENESE;20 4.1;2.1 KATEGORIEN ZUR ORIENTIERUNG (Norbert Rückert);20 4.1.1;2.1.1 LEIBLICHE EXISTENZ;20 4.1.1.1;1) Leib und Körper;20 4.1.1.2;2) Leib-Sein als Vorgabe;21 4.1.1.3;3) Leib-Sein als Widerfahrnis;22 4.1.1.4;4) Selbstbezug im Fremdbezug;23 4.1.1.5;5) Leib-Sein und Krankheit;23 4.1.1.6;6) Leib-Sein und Gesundheit;24 4.1.1.7;7) Leib-Sein und Behinderung;25 4.1.2;2.1.2 NORMALITÄT UND ABWEICHUNG;26 4.1.2.1;1) Subjektorientierung:;31 4.1.2.2;2) Lebensweltorientierung:;31 4.1.2.3;3) Objektorientierung:;31 4.2;2.2 PHYSISCHE UND PSYCHOSOZIALE ASPEKTE DER GESUNDHEIT;32 4.2.1;2.2.1 MERKMALE UND DETERMINANTEN PHYSISCHER GESUNDHEIT (Eva Luber);32 4.2.1.1;1) Definition von Gesundheit;32 4.2.1.2;2) Einflussgrößen auf Gesundheit;34 4.2.1.3;3) Indikatoren zur Vergleichbarkeit von Gesundheit;35 4.2.1.4;4) Disability Adjusted Lifeyears (Dalys);36 4.2.1.5;5) Die Bedeutung sozialer Faktoren;37 4.2.2;2.2.2 MERKMALE UND DETERMINANTEN PSYCHISCHER GESUNDHEIT (Norbert Rückert);37 4.2.2.1;1) Bedürfnis nach Lustgewinn und Unlustvermeidung;43 4.2.2.2;2) Bedürfnis nach Bindung und Anschluss;45 4.2.2.3;3) Bedürfnis nach Orientierung und Kontrolle;47 4.2.2.4;4) Bedürfnis nach Selbstwerterhöhung und Selbstwertschutz;48 4.2.3;2.2.3 DETERMINANTEN DER GESUNDHEIT AM BEISPIEL OSTEUROPAS (Lyudmyla Romanenkova);50 4.2.4;2.2.4 BEWÄLTIGUNG VON BELASTUNGEN (Petr Ondracek, Lyudmyla Romanenkova, Norbert Rückert);54 4.2.4.1;1) Stress:;54 4.2.4.2;2) Ansätze zur Stressbewältigung ("Coping"):;56 4.3;2.3 GESUNDHEITSPROBLEME;67 4.3.1;2.3.1 BIOMEDIZINISCHES KRANKHEITSMODELL UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG Eva Luber;67 4.3.1.1;Biomedizinisches und Risikofaktoren-Modell;67 4.3.1.2;Krankheitsmodelle und Behinderung;70 4.3.1.3;Prävention, Rehabilitation und Gesundheitsförderung;70 4.3.1.4;Gesundheitsförderung als zeitgemäße Aufgabe;73 4.3.2;2.3.2 GESUNDHEITSPROBLEME (EPIDEMIOLOGIE, DEMOGRAPHIE) UND EXKLUSION (Eva Luber);78 4.3.2.1;Demographie und Epidemiologie;78 4.3.2.2;Die Daten des Gesundheitswesen;79 4.3.2.3;Sterblichkeitsdaten (Mortalität);79 4.3.2.4;Krankheitsdaten (Morbidität);80 4.3.2.5;Datenschutz;82 4.3.3;2.3.3 EINFLUSS DER SOZIALEN UMGEBUNG AUF GESUNDHEITSPROBLEME AM BEISPIEL OSTEUROPAS (Lyudmyla Romanenkova);84 4.4;2.4. EINSCHRÄNKENDE SITUATIONEN;86 4.4.1;2.4.1 EINSCHRÄNKUNGEN DER KÖRPERLICHEN FUNKTIONSFÄHIGKEIT (Manfred Jödecke);86 4.4.2;2.4.2 EINSCHRÄNKUNGEN DER KOGNITIVEN STRUKTURBILDUNG (Norbert Störmer);93 4.4.3;2.4.3 VERHALTENSBEDINGTE EINSCHRÄNKUNGEN (Petr Ondracek, Norbert Rückert);103 4.4.3.1;1) Verhalten;104 4.4.3.2;2) Verhalten außerhalb von Normalitätserwartungen als Herausforderung;106 4.4.3.3;3) Störung, Abweichung, Auffälligkeit, Herausforderung;108 4.4.3.4;4) Beispiele für herausforderndes Verhalten;109 4.4.3.5;5) Hinweise zur Verhaltensklärung;110 4.4.3.6;6) Herausforderndes Verhalten und psychische Funktionsfähigkeit;112 4.4.4;2.4.4 EINSCHRÄNKUNGEN DER FUNKTIONSFÄHIGKEIT: ERFAHRUNGEN AUS UKRAINISCHER SICHT (Lyudmyla Romanenkova);114 4.4.4.1;1) Einschränkungen der körperlichen Funktionsfähigkeit (in der Ukraine);114 4.4.4.2;2) Einschränkungen der kognitiven Funktionsfähigkeit (in der Ukraine);115 4.4.4.3;3) Einschränkungen der psychischen Funktionsfähigkeit (in der Ukraine);117 4.5;2.5 ANHANG;119 5;3. WEITERFÜHRENDE AUFGABEN;125 6;4. BIBLIOGRAPHIE (siehe englische Version am Ende des Buches);126 7;0. PREFACES;132 7.1;0.1 EDITORS' PREFACE;132 7.2;0.2 AUTHORS' PREFACE;135 8;1. INTRODUCTION (Norbert Rückert);136 8.1;1.1 PROBLEM OUTLINE;136 8.2;1.2 KEY TERMS;139 8.3;1.3 OBJECTIVES;140 8.4;1.4 LEARNING OUTCOMES;140 9;2. SALUTOGENESIS AND PATHOG 1;Inhaltsverzeichnis;8 2;0. VORWORTE;10 2.1;0.1 VORWORT DER HERAUSGEBER;10 2.2;0.2 VORWORT DER AUTOREN;13 3;1. EINFÜHRUNG (Norbert Rückert);14 3.1;1.1 PROBLEMAUFRISS;14 3.1.1;Ein Disput:;14 3.2;1.2 SCHLÜSSELBEGRIFFE;18 3.3;1.3 ZIELE;18 3.4;1.4 LERNERGEBNISSE;19 4;2. SALUTOGENESE UND PATHOGENESE;20 4.1;2.1 KATEGORIEN ZUR ORIENTIERUNG (Norbert Rückert);20 4.1.1;2.1.1 LEIBLICHE EXISTENZ;20 4.1.1.1;1) Leib und Körper;20 4.1.1.2;2) Leib-Sein als Vorgabe;21 4.1.1.3;3) Leib-Sein als Widerfahrnis;22 4.1.1.4;4) Selbstbezug im Fremdbezug;23 4.1.1.5;5) Leib-Sein und Krankheit;23 4.1.1.6;6) Leib-Sein und Gesundheit;24 4.1.1.7;7) Leib-Sein und Behinderung;25 4.1.2;2.1.2 NORMALITÄT UND ABWEICHUNG;26 4.1.2.1;1) Subjektorientierung:;31 4.1.2.2;2) Lebensweltorientierung:;31 4.1.2.3;3) Objektorientierung:;31 4.2;2.2 PHYSISCHE UND PSYCHOSOZIALE ASPEKTE DER GESUNDHEIT;32 4.2.1;2.2.1 MERKMALE UND DETERMINANTEN PHYSISCHER GESUNDHEIT (Eva Luber);32 4.2.1.1;1) Definition von Gesundheit;32 4.2.1.2;2) Einflussgrößen auf Gesundheit;34 4.2.1.3;3) Indikatoren zur Vergleichbarkeit von Gesundheit;35 4.2.1.4;4) Disability Adjusted Lifeyears (Dalys);36 4.2.1.5;5) Die Bedeutung sozialer Faktoren;37 4.2.2;2.2.2 MERKMALE UND DETERMINANTEN PSYCHISCHER GESUNDHEIT (Norbert Rückert);37 4.2.2.1;1) Bedürfnis nach Lustgewinn und Unlustvermeidung;43 4.2.2.2;2) Bedürfnis nach Bindung und Anschluss;45 4.2.2.3;3) Bedürfnis nach Orientierung und Kontrolle;47 4.2.2.4;4) Bedürfnis nach Selbstwerterhöhung und Selbstwertschutz;48 4.2.3;2.2.3 DETERMINANTEN DER GESUNDHEIT AM BEISPIEL OSTEUROPAS (Lyudmyla Romanenkova);50 4.2.4;2.2.4 BEWÄLTIGUNG VON BELASTUNGEN (Petr Ondracek, Lyudmyla Romanenkova, Norbert Rückert);54 4.2.4.1;1) Stress:;54 4.2.4.2;2) Ansätze zur Stressbewältigung ("Coping"):;56 4.3;2.3 GESUNDHEITSPROBLEME;67 4.3.1;2.3.1 BIOMEDIZINISCHES KRANKHEITSMODELL UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG Eva Luber;67 4.3.1.1;Biomedizinisches und Risikofaktoren-Modell;67 4.3.1.2;Krankheitsmodelle und Behinderung;70 4.3.1.3;Prävention, Rehabilitation und Gesundheitsförderung;70 4.3.1.4;Gesundheitsförderung als zeitgemäße Aufgabe;73 4.3.2;2.3.2 GESUNDHEITSPROBLEME (EPIDEMIOLOGIE, DEMOGRAPHIE) UND EXKLUSION (Eva Luber);78 4.3.2.1;Demographie und Epidemiologie;78 4.3.2.2;Die Daten des Gesundheitswesen;79 4.3.2.3;Sterblichkeitsdaten (Mortalität);79 4.3.2.4;Krankheitsdaten (Morbidität);80 4.3.2.5;Datenschutz;82 4.3.3;2.3.3 EINFLUSS DER SOZIALEN UMGEBUNG AUF GESUNDHEITSPROBLEME AM BEISPIEL OSTEUROPAS (Lyudmyla Romanenkova);84 4.4;2.4. EINSCHRÄNKENDE SITUATIONEN;86 4.4.1;2.4.1 EINSCHRÄNKUNGEN DER KÖRPERLICHEN FUNKTIONSFÄHIGKEIT (Manfred Jödecke);86 4.4.2;2.4.2 EINSCHRÄNKUNGEN DER KOGNITIVEN STRUKTURBILDUNG (Norbert Störmer);93 4.4.3;2.4.3 VERHALTENSBEDINGTE EINSCHRÄNKUNGEN (Petr Ondracek, Norbert Rückert);103 4.4.3.1;1) Verhalten;104 4.4.3.2;2) Verhalten außerhalb von Normalitätserwartungen als Herausforderung;106 4.4.3.3;3) Störung, Abweichung, Auffälligkeit, Herausforderung;108 4.4.3.4;4) Beispiele für herausforderndes Verhalten;109 4.4.3.5;5) Hinweise zur Verhaltensklärung;110 4.4.3.6;6) Herausforderndes Verhalten und psychische Funktionsfähigkeit;112 4.4.4;2.4.4 EINSCHRÄNKUNGEN DER FUNKTIONSFÄHIGKEIT: ERFAHRUNGEN AUS UKRAINISCHER SICHT (Lyudmyla Romanenkova);114 4.4.4.1;1) Einschränkungen der körperlichen Funktionsfähigkeit (in der Ukraine);114 4.4.4.2;2) Einschränkungen der kognitiven Funktionsfähigkeit (in der Ukraine);115 4.4.4.3;3) Einschränkungen der psychischen Funktionsfähigkeit (in der Ukraine);117 4.5;2.5 ANHANG;119 5;3. WEITERFÜHRENDE AUFGABEN;125 6;4. BIBLIOGRAPHIE (siehe englische Version am Ende des Buches);126 7;0. PREFACES;132 7.1;0.1 EDITORS' PREFACE;132 7.2;0.2 AUTHORS' PREFACE;135 8;1. INTRODUCTION (Norbert Rückert);136 8.1;1.1 PROBLEM OUTLINE;136 8.2;1.2 KEY TERMS;139 8.3;1.3 OBJECTIVES;140 8.4;1.4 LEARNING OUTCOMES;140 9;2. SALUTOGENESIS AND PATHOGshow more