Kunst am Bau - Baukunst in Oberösterreich / 3 Bde im Schuber

Kunst am Bau - Baukunst in Oberösterreich / 3 Bde im Schuber : Ansichts Sache. Kunst und Kirche auf Augenhöhe. Künstlerische Gestaltungen in der Diözesse Linz 2000-2010. Unscharfe Grenzen. Annäherungen zwischen Kunst und Bau, Beispiel: Oberösterreich

List price: US$69.46

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Die Publikation "Ansichtssache" nimmt eine Dekade baukünstlerisches Wirken im Land Oberösterreich in Augenschein, wobei der Begriff "Baukunst" neben der künstlerischen Gestaltung auch die Architektur selbst mit einschließt. Ausgangspunkt dieser Dokumentation ist die Novelle zum Oberösterreichischen Kulturförderungsgesetz aus dem Jahr 2000, die Kunst am Bau für öffentliche Bauvorhaben unter bestimmten Bedingungen verpflichtend vorschreibt. Über 80 exemplarisch ausgewählte Beispiele zeigen in ihrer Vielfalt alle Sparten zeitgenössischer und klassischer Bildender Kunst. Ihr Spektrum umfasst Malerei, Bildhauerei und Objekt-, Medien- und Lichtkunst, land art, Textiles, Fotografie und Installationen. Es sind über hundert Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeiten in dieser Publikation dokumentiert werden. Sie repräsentieren in einem umfassenden Querschnitt die hohe Qualität oberösterreichischen Kunstschaffens, das hier jenseits musealer Institutionen (und Intuitionen) in einen direkten -und auch sichtbaren - Dialog mit dem Publikum im öffentlichen Raum tritt.§§"Kunst und Kirche auf Augenhöhe" nimmt künstlerische Gestaltungen in der Diözese Linz in den Blick. Ausgehend von den Altarraumgestaltungen im Sinne des Zweiten Vatikanischen Konzils, werden darin Glasfenster, Tore, Kreuzwege, Taufstellen, Glocken, die diözesanen Ehrenzeichen, Kapellen und Gedenkzeichen - rund 90 Projekte aus den 488 Pfarren und kirchlichen Einrichtungen der Diözese Linz - vorgestellt. Fachbeiträge, kurze Beschreibungen und Zitate von diözesanen Entscheidungsträgerinnen, Pfarrverantwortlichen, Kunstschaffenden und Kunstexpertinnen geben Einblick in das Themenfeld. Die Fülle und Qualität der Projekte macht anschaulich, dass die Diözese Linz auf einem guten Weg ist, den oftmals zitierten notwendigen Dialog von Kunst und Kirche als Begegnung auf Augenhöhe zu führen.§§Unscharfe Grenzen: Die Architektur funktioniert, die Kunst gefällt? Die wechselvolle wie problematische Geschichte von "Kunst am Bau" ist - über viele geglückte Beispiele hinweg -auch eine Geschichte des latenten Unbehagens und der beziehungslosen Koexistenz im Dienste der gesetzlichen Prozentregeiung. Bildende Kunst wird im Kontext der Architektur oft als beiläufige künstlerische Zutat an einem rationalisiert gebauten Objekt oder als dekorativer Störfaktor einer auf keinen zusätzlichen Schmuck angewiesenen Baukunst verstanden, Dass Architektur und Kunst, die sich gegenseitig respektiert, nicht nur separate Welten, sondern auch kommunizierende Gefäße sein können, zeigt diese Publikation anhand exemplarischer Beispiele aus Oberösterreich. In elf thematischen Inseln wird das vielfältige Zusammenspiel von Kunst und Bau heute beleuchtet, ihre derzeitigen Möglichkeitsformen und Perspektiven.show more

Product details

  • Hardback | 511 pages
  • 212 x 294 x 64mm | 3,220.49g
  • Pustet Anton
  • German
  • m. zahlr. meist farb. Abb.
  • 3702506403
  • 9783702506407