Kunst, Das Leben Der Staaten Glucklich Zu Verlangern

Kunst, Das Leben Der Staaten Glucklich Zu Verlangern

By (author) 

List price: US$22.40

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1810 edition. Excerpt: ...A; ' Baiiet auf das Wort meines Kaifers und Bru-ders, das, nie--gebrochen worden ift. (Auch der Wolkenbriich des Rnhnis, der Alexander zu Gottesfohn machte, nannte Franz den Angebeteten; jenen aber nur fo lange, bis er fichals Menfch ver: wundet fah. diefen nur fo lange, bis er von der Publizitat fur wortlos erklart war). x " Wien i x den 6. April 1809. Erzherzog Karl. K ' '.-ii.-er An d"ie deutfchen Heere., Oefterreichs Llufwieglung. 7. Der Schuss des! Vaterlandes ruft uns zu neuen Thaten (wie bei Mari-ngo, Ulin und Aufterliz). So lange es moglich war, den Fpieden durch ' Aufopferuiigen zu erhalten, und fo lange diefe Anf-opferungeii vertraglich waren niit der Ehre des Thrones, mit der Sicherheit des Staats, und mit der Wohlfahrt der Volker, fo lange fchwieg jede fchmerzliche Empfindung in dem.Herzen unfers guti-" ' _ gen Monarchen'.-_-Aber wenn alle Berfuche fruchtlos find, unfre 7-gluckliche Selbftfiaudi keit gegen den unerfattlichen Ehrgeiz eines fremden (Zroberers (gegen einen ver-._ f nugluckten Eroberer) zu bewahren; wenn Nationen, um uns fallen, und recltmassige Regenten von den Herzen ihrer llnterthanen (wie die Tiroler) los; geriffen werden; wenn 'endlich die Gefahr der allge-meinen Unterjochung auch Oeficrreichs gefegiieten Staaten und ihren--giueklicheii Bewohnern droht; fo fordert das Vaterland von uns (llnberiifenen) feine Zkettung-, und wir ftehen zu feinen Schusse ('kbusslos)f ereit. l Auf Euch, meine theueren Waffengefahrdenl ruhen die Augen der Welt und Aller, die noch Sinn fur Nationalehre und Nationalreichthum haben. Ihr follt die Schniaoh nicht theilen . Werkzeuge der un: terdriickung zu werden; Ihr follshow more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 4mm | 159g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236982746
  • 9781236982742