Kultur All Inclusive. Identitat, Tradition Und Kulturerbe Im Zeitalter Des Massentourismus

Kultur All Inclusive. Identitat, Tradition Und Kulturerbe Im Zeitalter Des Massentourismus

Edited by  , Edited by  , Edited by 

List price: US$32.98

Currently unavailable

We can notify you when this item is back in stock

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Wie ist es um das Verhältnis zwischen modernem Massentourismus und den unterschiedlichen Spielarten von "Kulturerbe" bestellt? Wo Einheimische und Touristen aufeinandertreffen, verändern materielles wie immaterielles Kulturerbe - ja oft sogar Ethnizität und sozio-kulturelle Identität - ihre Ausdrucksformen und Bedeutungsinhalte.
Vielfach entsteht Kulturerbe - oder das, was als solches verstanden und (an-)erkannt wird - in der touristischen Arena erst neu. Das Hauptinteresse des Buchs gilt dieser generativen Dynamik, in der Kulturerbe selektiert, präsentiert, produziert und kommodifiziert wird.
show more

Product details

  • Paperback | 346 pages
  • 149 x 226 x 27mm | 544g
  • United States
  • German
  • zahlreiche Abbildungen
  • 3837620891
  • 9783837620894

Review Text

"Die Beiträge beziehen sich fast ausnahmslos auf empirisches Material von unterschiedlichen Schauplätzen der Kommodifizierung von Kultur. Der Band erweitert so das Spektrum von bereits erfolgten Veröffentlichungen zum ambivalenten Verhältnis von Tourismus und Erbe." Sarah Willner, H-Soz-u-Kult, 13.05.2014 "Wer sich als TourismuswissenschaftlerIn versteht und erfahren möchte, was als Kulturerbe 'verstanden' wird, der/die kommt an diesem Werk nicht vorbei. Dieser Sammelband ist [...] unumstritten eines der wertvollen Bücher zur Sache." Karlheinz Wöhler, tw Zeitschrift für Tourismuswissenschaft, 1 (2014) Besprochen in: www.kunstkulturlifestyle.com, 28.10.2013 www.socialnet.de, 21.10.2013, Jos Schnurer Berner Oberland, 20.11.2013, Fritz Lehmann TourismWatch, 73/12 (2013), Melissa Bayer Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2014, Burkhart Lauterbach Nike Bulletin, 1-2 (2015)
show more

About Burkhard Schnepel

Burkhard Schnepel ist Professor für Ethnologie und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Regionalstudien an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Neben Tourismus und Kulturerbe gilt sein Forschungsinteresse u.a. dem Indischen Ozean, Ritualen, sowie dem sakralen Königtum. von("b")off("b")on("b")off("b")
show more