Kritischer Erfolgsfaktor Körper?
14%
off

Kritischer Erfolgsfaktor Körper? : Leistung neu denken: Ressourcenpflege im Management

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Die Reihe Managementkonzepte versucht den Dialog zwischen Praxis und Wissenschaft sowie zwischen Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern. Es geht um die Publikation theoriegeleiteter und praxisrelevanter Konzepte aus den Bereichen "Lernen", "Bildung" und "Entwicklung" (Organisations-, Management- und Personalentwicklung). Wer Leistung will, muss Leben fördern! Diese Erfahrung kennen viele aus dem Sport, der Wissenschaft und dem Business.§§Andererseits stehen gerade Wirtschaftsunternehmen vor der Herausforderung, vor allem reibungslos zu funktionieren! So wird der aktuellen Wirtschaftslage und dem daraus resultierenden Erfolgsdruck verstärkt mit einer Erhöhung der Geschwindigkeit und Kürzung der Ressourcen (Geld, Zeit, Personal) pariert. "Wir sind gestartet wie zu einem 100m Lauf, laufen noch immer die gleiche Geschwindigkeit, aber wissen jetzt, dass es mindestens ein Marathon wird", so eine Führungskraft aus dem oberen Management.§§Die Zwickmühlen zwischen gestellten Anforderungen und verfügbaren Ressourcen, zwischen Karriere und Gesundheit, zwischen Funktionieren und Lebendigsein haben damit zu einer ungewollten Renaissance des Körpers im Management geführt. Der Körper, mit dem Manager und Managerinnen "Rückgrat zeigen" müssen, einen "festen Stand" brauchen und "beherzt" an die Aufgaben gehen wollen, reagiert unfreiwillig mit Befindens- und Leistungsstörungen. Von dieser Problemstellung geht die Autorin in ihrer Untersuchung bei Führungskräften aus.§§Sie berührt damit Fragen zum Management individueller und kollektiver Leistungsressourcen: Wie müssen wir haushalten, so dass Führungskräfte und deren Teams dauerhaft leistungsfähig und vital bleiben? Welchen Einfluss hat dabei die gelebte Unternehmenskultur? Wie lassen sich Fragestellungen der Ressourcenorientierung, "Work-Life-Balance" und Gesundheitsförderung in leistungs- und wettbewerbsdominierte Unternehmenswelten gewinnbringend integrieren? Dieses Buch liefert umfassende Einblicke in die Wechselwirkungen zwischen selbstverantwortlichem Verhalten und der Unternehmenskultur sowie in konkrete Ansätze für ein gelungenes Leisten und Leben in unseren Unternehmen.§§Die Autorin§§Jana Leidenfrost, Dr. phil., Jg. 1971. Studium der Psychologie und Pädagogik in Jena und Klagenfurt. Mehrjährige Ausbildungen für systemische und hypnotherapeutische Konzepte in der Organisationsberatung und im Coaching. Sie ist seit 2002 Produktverantwortliche, Trainerin und Coach im Feld der Führungskräfteentwicklung der DaimlerChrysler. Arbeitsschwerpunkte: Führung, Work-Life-Balance, ressourcenorientiertes Management in Teams sowie Kongresse zu innovativen Führungsthemen.show more

Product details

  • Paperback | 402 pages
  • 149 x 210 x 34mm | 651g
  • Hampp, Rainer
  • German
  • 3866180489
  • 9783866180482

Table of contents

1;Vorwort;6§2;Inhaltsverzeichnis;8§3;A Einführung;14§3.1;1 Gegenstand und Struktur des Buches;18§4;B Die Theorie;23§4.1;1 Begriffliche Einordnung und grundlegende Annahmen;23§4.1.1;1.1 Das Verständnis von Körper als Referenzpunkt der Betrachtungen;23§4.1.2;1.2 Das Denken in Systemen, Ordnungen und Mustern als methodische Grundlage;25§4.1.3;1.3 Lernen als Anker erfolgreicher Entwicklungen von Individuen und Organisationen;29§4.2;2 Körperperspektiven;34§4.2.1;2.1 Das Leib-Seele-Problem als unendliche Geschichte;34§4.2.2;2.2 Schnittstelle zwischen Individuum und Welt;35§4.3;3 Die Leiden der Leitenden: Führungskräfte und ihr Körper;47§4.3.1;3.1 Versuch einer phänomenologischen Bestandsaufnahme;47§4.3.2;3.2 Was macht Führungskräfte krank?;54§4.3.3;3.3 Was hält Führungskräfte gesund?;59§4.3.4;3.4 "Wer fit ist, macht Karriere" oder " Wer fit ist, bleibt gesund"?;61§4.4;4 Ein Blick auf Organisations- und Körperkulturen in den Wirtschaftsorganisationen;65§4.4.1;4.1 Das theoretische Grundverständnis: einige Aspekte;68§4.4.2;4.2 Die Betrachtung des Körpers in der Organisation;70§4.5;5 Entwicklungen der betrieblichen Weiterbildung und der Einbezug des Körpers: Variationen über ein Thema;90§4.5.1;5.1 Ziele und Ansätze von betrieblicher Weiterbildung, Personal- und Organisationsentwicklung;91§4.5.2;5.2 Zwischen hohen Anforderungen und pragmatischen Lösungen: die Praxis der betrieblichen Weiterbildung;95§4.5.3;5.3 Zwischen Lehren und Lernen: die wissenschaftliche Entwicklung der Weiterbildung;98§4.5.4;5.4 Der Körper als Lernziel und Lernmedium in der betrieblichen Weiterbildung;102§4.5.5;5.5 Variation 1: Der gesunde Körper als Lernziel;104§4.5.6;5.6 Variation 2: Der Körper als Lernmedium;111§4.5.7;5.7 Zusammenfassung;124§5;C Methodische Umsetzung;126§5.1;1 Forschungsmethoden;126§5.1.1;1.1 Stichprobenauswahl und Zusammensetzung der Stichprobe;130§6;D Ergebnisse;133§6.1;1 Die statistischen Fakten auf der individuellen Ebene37;133§6.2;2 Die individuelle Ebene: Führungskräfte im Spannungsfeld zwischen Arbeit und Leben, Leistung und Ausgleich, Karriere und Gesundheit;137§6.2.1;2.1 Individuelle Belastungssituationen und Stressoren;137§6.2.2;2.2 Individuelle Ressourcen und Kraftquellen für das körperlich- seelische Wohlbefinden;149§6.2.3;2.3 Hindernisse und Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung persönlicher Ausgleichsstrategien;164§6.2.4;2.4 Der Umgang mit den Anforderungen und mit sich selbst: typische Verhaltensmuster;169§6.2.5;2.5 Strategien im Kampf "gegen" die eigenen Ressourcen;181§6.2.6;2.6 Einstellungen und Grundannahmen in Bezug auf den Körper;193§6.2.7;2.7 "Critical incidents": Schnittstellen für einen positiv veränderten Umgang mit dem eigenen Körper;204§6.2.8;2.8 Ganz oder gar nicht? Führungskräfte im Entscheidungsdilemma;209§6.3;3 Die Organisationskultur und ihr Einfluss auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Einzelnen;212§6.3.1;3.1 Kollektive Beobachtungen zum Stellenwert von Gesundheit und Körper im Unternehmen;214§6.3.2;3.2 Idealbilder und geheime Spielregeln als ressourcenfeindliche Bestandteile der Organisationskultur;221§6.3.3;3.3 "Gesunde" Führung und Zusammenarbeit als ressourcenförderliche Bestandteile der Organisationskultur;237§6.3.4;3.4 Ressourcen in der Führungsgestaltung: zusammenfassende Thesen;244§6.4;4 Führungskräfteentwicklung und Körper - Quo vadis?;247§6.4.1;4.1 Erfahrungen mit der Verknüpfung von Lernen und Körper im Unternehmen;247§6.5;5 Handlungsbedarf, Wege und Maßnahmen zur Sicherung von Leistungsfähigkeit und Gesundheit;252§6.5.1;5.1 Der Wunsch für die Zukunft;254§6.5.2;5.2 Handlungsbedarf auf individueller und organisationaler Ebene;256§6.5.3;5.3 Kritische Erfolgsfaktoren und Grenzen der Veränderung und Umsetzung;275§7;E Diskussion und Handlungskonsequenzen;285§7.1;1 Ergebnisdiskussion und Handlungskonsequenzen für die Führungskräfte sowie für die Organisation;285§7.1.1;1.1 Die Veränderungsrichtung: wertshow more