Killerspiele

Killerspiele : Videogames, Mediengewalt und Zensur

By (author) 

List price: US$11.71

Currently unavailable

We can notify you when this item is back in stock

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

"Killerspiele" sind in aller Munde: In der Schweiz wurden sie kürzlich verboten, in Bayern wird seit Jahren ihr Verbot gefordert, nach jedem Amoklauf an einer Schule stehen sie im Kreuzfeuer von Medien und Politik, beinahe jeden Monat erscheint eine neue wissenschaftliche Studie über sie, die ihre Gefährlichkeit belegt oder widerlegt. Aber was sind eigentlich "Killerspiele"? Handelt es sich dabei um ein Videospiel-Genre? Oder vielleicht um eine neue Überschrift einer uralten Debatte um Jugend und Gewalt, bei der nur die jeweils angeklagten Medien wechseln? Wer spricht über "Killerspiele", mit welchen Argumenten, welcher Absicht, welchen Wirkungen? Das Buch stellt die verhandelten Spiele, ihre Medien- und Zensurgeschichte exemplarisch vor.show more

Product details

  • Paperback | 108 pages
  • 105 x 148mm
  • Bertz + Fischer
  • German
  • 50 Fotos
  • 3865057039
  • 9783865057037

About Stefan Höltgen

Stefan Höltgen, Dr. phil., geb. 1971, studierte Germanistik, Philosophie, Soziologie und Medienwissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 2009 promoviert er mit einer Dissertation über "Medien- und Gewaltdiskurse im authentischen Serienmörderfilm" in Bonn. Seit 2009 lebt und arbeitet er in Berlin als Journalist und Publizist sowie Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Medienwissenschaft der Humboldt-Universität. Neben Buchpublikationen und Herausgeberschaften schreibt er regelmäßig Kritiken, Rezensionen und Artikel für Magazine und Zeitschriften wie epd Film, Der Schnitt, telepolis u.a. Seit 2001 gibt er das Magazin "F.LM - Texte zum Film" heraus und betreibt seit 2003 das kulturwissenschaftliche Internetforum filmforen.de.show more