Kern Alter Und Neuer Lieder, So in Denen Konigl. Preuss. Und Chur-Brand. Landen Gebrauchlich Sind; Mit Einem Erwerklichen Spruche Uber Einem Jeden Liede, Und Einem Erbaulichen Gebet-Buche, Auch Nothigen Registern Versehen, Nebst Einem

Kern Alter Und Neuer Lieder, So in Denen Konigl. Preuss. Und Chur-Brand. Landen Gebrauchlich Sind; Mit Einem Erwerklichen Spruche Uber Einem Jeden Liede, Und Einem Erbaulichen Gebet-Buche, Auch Nothigen Registern Versehen, Nebst Einem

By (author) 

List price: US$32.52

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1750 edition. Excerpt: ... weder sund noch todsgefahr uns ewiglich soll schaden. 12. Druin hang ich doch an dir meinGO! und will nicht von dir lassen, ob mich gleich im mer druckt die noch, will ich dich doch umfassen: du hast ja dich in deinem wo verschrieben mir zum Fels und Hort, das wirst du mir j auch bleiben. Z2Z) Psalm 60, IZ.I4. Schaffe uns bey stans stand in Oer ttoth. Denn menscken, hulfe ist kein nutze. Lchruffzudir, HErr ICsu Christ.' ich diu ) erhor mein klagen, verleih mir gnad zu dteserfrist/laZ mtch doch nicht verzagen, den rechten glauven HErr, ich mepn den wollest du mir geben, dir zu leben, mein'm nachsten nutz! seyn, dein wort zu halten eben. 2. Ich bin noch mehr, o HErre GOtt! du kanst es mir wohl geben, dass ich nicht wieder werd zu spott?die Hoffnung gib darneben, vor, aus, wenn ich muss hie davon, dass ich dir mog vertrauen, und nicht bauen auf alles mein thun, sonst wirds mich ewig reuen. z. Verleih, dass ich aus Hertzens-grund mein'n feinden mog vergeben, vezzeih mi: auch zu dieser stund, schaffmir ein neues leben, dein wort mein speis lass allwegsepn, damit mein stel zu nahren, mich zu wehren, wenn ungluck geht daher, dass mich bald mocht abkehren. 4. Lass mich kein lust noch furcht von dir i dieser weit abwenden, bestandig sepn ansend gib mir, du hasts allein in Handen, und wem Vus giebst, der hals umsonst: es mag nie mand ererben, noch erwerben durch wercke deine gnad, die uns errett'tvom sterben. s. Ich lieg imstreitund widerstreb, hilf, 0 HERR Christ! dm schwachen, an deiner gnad allein ich kleb, du kanst mich starcker machen, kommt nun Anfechtung her, so wehr, dass sie mich nicht umflossen, dushow more

Product details

  • Paperback | 206 pages
  • 189 x 246 x 11mm | 376g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 123687000X
  • 9781236870001