Joh. Friedrich Joachims Samlung Vermischter Anmerckungen, in Welchen Unterschiedene in Die Staats- Und Lehen-Rechte, Wie Auch in Die Geschichte Gehorige Sachen Abgehandelt Werden Volume N . 4

Joh. Friedrich Joachims Samlung Vermischter Anmerckungen, in Welchen Unterschiedene in Die Staats- Und Lehen-Rechte, Wie Auch in Die Geschichte Gehorige Sachen Abgehandelt Werden Volume N . 4

By (author) 

List price: US$20.30

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1764 edition. Excerpt: ...war der Kaiser nicht ab nnal selbst Burgermeister, und daher behielte er Zwischenraum von einem Burgermeistermt bis zum andern jedesmal die Rechnung des ichst vorher gegangenen, weil ofters unter)icdenc Jahre in solcher Zeit vorbeigingen, oberr erlautert die Sache mit einem Beispiel n dem Kaiser Adrianus, auf dessen Muntzer, le Jahre nach einander Oos. III. d. i. zum ttcnmal Burgermeister stehet, daher man aus diesem Grunde keine versicherte Ordnung fur unterschiedene Muntzen zu machen fahig ist, welche vom Jahr 872. nach Erbauung der Stadl Rom, in welchem er sein drittes Burgermeistcramt angetreten, bis an seinen Tod, der erst zwantzig Jahr darauf erfolget ist, sind geschlagen worden. Utttcrschicd, dct hierin beobachtet Worde..' Indessen treffen mir auf den alten Mun tzen nicht einerlei Zeitrechnungen an, sondern es sind dieselben von einander gar sehr unterschie 'den. Auf den griechischen Muntzen findet matt die Regierungsjahre des Konigs oder Horstens bemerket, und trist man dieses sowol bei den altern, als auch den etwas neuern an. Es haben dieses insonderheit die Kaiftr JustinuS und IuftinianuS gcthan, und ihre Nachfolger-haben es beibehalten. Auf den alten Muntzen der Pflantzstadre sindet man die Zeitrechnung bald von ihrer Anlegung, bald von der Hern schaft desjenigen Herrn, worunter sie stunden, bald desjenigen Fursten, der sie mit neuen Frei, Heiken begnadiget. Man smdet bisweilen eine Zeitrechnung von dem Antritt der Hohenpriesterwurde. OesK ftndet man auch jo gar die li.cUJinnes auf den Muntzen bemercket. Es ist wahr, dass solches nicht allezeit geschehen: indchcn hat man doch dieses vielmals beobach, tct. Welches denn..show more

Product details

  • Paperback | 64 pages
  • 189 x 246 x 3mm | 132g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236867696
  • 9781236867698