Jenaische Allgemeine Literatur-Zeitung. Jahrg. 1-[38. With] Intelligenzblatt. Jahrg. 1-[38. And] Erganzungsblatter. Jahrg. 1-[29]

Jenaische Allgemeine Literatur-Zeitung. Jahrg. 1-[38. With] Intelligenzblatt. Jahrg. 1-[38. And] Erganzungsblatter. Jahrg. 1-[29]

By (author) 

List price: US$13.49

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1828 edition. Excerpt: ...Wunsche seines Volkes verwehren es. Welch' em Fest des jubelvollsten Dankes, der innigsten Riihrung haben wir ihn da erleben sehen, verherrlicht noch durch die ausgezeichnetste Theilnahme des Auslandes! Ergriffen von seinem Geiste wetteiferten Stadte, Dorfer und Einzelne, diesen Tag durch finnige Stistungen zum dauernden Fest der Mit-und Nachwelt zu erheben.' Eine sinnvolle Denkmiinze wird ihm von seinen Getreuesten dargebracht, und die neu erbaueten, reich ausgestatteten Biirgerschulen zu Weimar und Eisenach, wie so manche ahnliche neue Anstalt, erhohen ihm das Iohnende Bewusstseyn, fiir die Bildung der spateste'n Generationen gesorgt zu haben. Und so mag man mit Recht von ihm sagen, dass er', noch unter-uns wandelnd, schon der menschlich-schSnsien Ewigkeit genoss!, '. Ihm stand der alteste und vertrauteste seiner Diener und Freunde in fortwahrender Geistesfrische zur Seite. Diesem alsobald ein zweytes Jubelfest zu weiben (7 Nov. 1825), trifft und genehmigt er die gemiithvollesten Anordnungen; einzig und iiberschwenglich, wie der Segen solches Lebensbundes gewesen, soil auch der lohnende Preis seyn; sein eigenes und der erhabenen Gemahlin Bild lasst er aus goldener Medaille dem Brusibilde Goethe's vereinen, und wi die Drey zusammen gleich Sternen durchs Leben geleuchtet, umschlingt auch ein gemeinsamer Jubel ihre goldenen Ehrentage. Friiheste Neigung und Gleichheit der Gefinnung hatten ihn Baierns grorsherzigem Konig Maximilian la'ngst aufs innigste verbundeu; nun, da aucb diesem, nacb manchem Wechsel des Gefchick, jetzt um Abend des Lebens die mildeste Sonne des Friedens und hauslichen Gliicki strahlt eilt er zu ihm (Juni 1822), und findet.an den reizenden Ufern von Tegernsee gemiithvollefte Gastlichkeit, in Miinchens...show more

Product details

  • Paperback | 240 pages
  • 189 x 246 x 13mm | 435g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236926234
  • 9781236926234